Microsoft Services auf Android-Geräten von 74 Herstellern

11. Februar 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

artikel_microsoftMicrosoft erfindet sich dauernd neu. Muss ja auch irgendwie weitergehen. Ein großer Punkt bei Microsoft heißt Dienste (man beachte Zukäufe wie Acompli, Sunrise, SwiftKey und Wunderlist). Dienste, die man auch auf Android bringen möchte. Das ist nicht neu, neben der Partnerschaft mit Cyanogen hat man noch einige andere Eisen im Feuer. Neuster Partner im Microsoft’schen Kosmos ist Acer. Aber der zweiten Hälfte 2016 wird man Dinge wie Microsoft Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, OneDrive und Skype auf ausgewählten Android-Smartphones und -Tablets von Acer finden.

Microsoft verkündet weiterhin stolz, dass man die eigenen Dienste nicht nur optisch angepasst hätte, um den Bedürfnissen gerecht zu werden. Im letzten Frühling gab man an, dass es 31 Partner gab, die die Services von Microsoft vorinstalliert auf ihren Geräten an den Mann brachten – mittlerweile sind es derer 74 in 25 Ländern. Auch diese Hersteller installieren Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, OneDrive und Skype vor und man darf gespannt sein, wie sich dieser „Kampf“ mit Google entwickelt, deren Stärke ja auch die Dienste sind. Wie schaut es denn bei den Android-Nutzern unter unseren Lesern aus? Eher Google, eher Microsoft  – oder gar ein Mix aus beidem?

Bildschirmfoto 2016-02-11 um 13.54.51


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25041 Artikel geschrieben.