Microsoft Quartalszahlen: Wieder sorgt die Cloud für ein gutes Geschäft

21. Juli 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsoft hat Quartalszahlen veröffentlicht. Das kalendarisch zweite Quartal ist für Microsoft bereits das vierte Finanz-Quartal, also nicht wundern, wenn Ende Juni bereits das vierte Quartal abgeschlossen ist. Und dieses Quartal sieht für Microsoft wieder recht positiv aus, 23,3 Milliarden Dollar konnte das Unternehmen an Umsatz erwirtschaften. Im Jahresvergleich eine Steigerung von 13 Prozent. Cloud Services waren dabei wieder einmal sehr stark, Azure konnte gar einen Zuwachs von 97 Prozent im Jahresvergleich einfahren, was zu einer Steigerung von 15 Prozent auf die Cloud Services gesamt führt.

Revenue & Intelligent Cloud beinhaltet aber nicht nur Cloud Services, sondern auch Enterprise Services. Diese sind im vergangene Quartal um 3 Prozent zurückgegangen, laut Microsoft wird das Minus im Bereich Custom Support Agreement aber durch eine Steigerung der Premier Support Services aufgehoben.

Im Bereich More Personal Computing ging es ein bisschen zurück, ein Minus von 2 Prozent im Jahresvergleich. Geschuldet ist dies der Surface Produktfamilie, allerdings sind die neuen Produkte aus diesem Bereich auch erst seit Mitte Juni verfügbar, das ist nicht weiter tragisch und sollte sich dann theoretisch in einem erneuten Wachstum im nächsten Quartal wieder bemerkbar machen.

Auch im Bereich Gaming kann Microsoft einen Zuwachs vermelden, allerdings hat Microsoft die Steigerung Software und Services zu verdanken, die die geringeren Umsätze der Xbox-Verkäufe abfangen.

Auf das Gesamtjahr gesehen konnte Microsoft 90 Milliarden Dollar Umsatz machen, daraus ergibt sich ein Gewinn von 21,2 Milliarden Dollar. Die Zahlen im Detail könnt Ihr bei Interesse auf dieser Seite einsehen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8886 Artikel geschrieben.