Microsoft Pix: Update der iOS-Version bringt Widget, 3D Touch und mehr

16. September 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_mspixEnde Juli veröffentlichte Microsoft eine Foto-App für iOS. Sie nimmt Bilder in gewisser Weise intelligent auf, erreicht wird dies durch eine Serienaufnahme, die dann automatisch den besten Shot auswählt. Mit iOS 10 gibt es nun neue Möglichkeiten für Entwickler, die auch direkt in das Pix-Update eingeflossen sind. Ein neues Widget gibt es, mit diesem hat man direkt vom Sperr- oder Homescreen die Möglichkeit, auf Fotoaufnahme, Videoaufnahme, Selfie oder die Galerie zuzugreifen, ein Suchen und Öffnen der App ist nicht mehr nötig, sehr praktisch.

Ähnlich verhält es sich mit der 3D Touch-Unterstützung. Ein stärkerer Druck auf das App-Icon bringt einen auf Wunsch ebenfalls direkt zu Foto- oder Videoaufnahme, Selfie oder die Galerie. Ihr seht, viele Wege führen zum perfekten Foto, ob man sich nun für Widget oder 3D Touch entscheidet, ist in dieser Hinsicht egal.

Neu ist auch die Unterstützung für True Tone Displays. Farben der Fotos werden auf dem Display so unabhängig vom Umgebungslicht natürlich dargestellt. Wird nur auf den neuen Geräten wirklich eine Auswirkung haben, ältere besitzen ja kein True Tone Display. Zu guter Letzt wurde noch die Scrollgeschwindigkeit in der Galerie verbessert sowie diverse Fehler behoben.

Microsoft Pix-Kamera
Microsoft Pix: Update der iOS-Version bringt Widget, 3D Touch und mehr
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot
  • Microsoft Pix-Kamera Screenshot

ms_pix



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7731 Artikel geschrieben.