Microsoft OneNote für iPhone und Mac in neuen Versionen verfügbar

14. März 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Microsoft bohrte diese Woche schon den OneNote Web Clipper auf, nun sind auch die Apps für iPhone und Mac an der Reihe. Im Changelog der Mac-App wird ebenfalls auf den neuen Web Clipper verwiesen, den man dennoch extra installieren muss (hier). Neu direkt in der Mac-App ist das verbesserte Teilen. Über die integrierte Kontaktauswahl lassen sich andere nun direkt aus OneNote einladen, zudem sieht man sofort, wer Zugriff auf ein Notizbuch hat.

Microsoft OneNote
Microsoft OneNote
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot

Die iOS-App hat ebenfalls ein Update mit neuen Funktionen erhalten. Während die beiden getrennten iPhone- und iPad-Apps zwar beide auf Version 2.10 gebracht wurden, zeigt nur der Changelog der iPhone-Version Neuetungen, während die iPad-Variante nur Fehlerkorrekturen enthält. iPhone-Nutzer können die neue Seitenansicht nutzen, die ein neues Design für die Vorschau von Inhalten in Seitenauflistungen bietet. Diese neue Oberfläche muss vom Nutzer aktiviert werden, damit er sie zu Gesicht bekommt. Eine weitere Neuerung ist, dass sich Notizbücher nun neu anordnen lassen. Dies erfolgt über die erneuerte Navigationsleiste.

Microsoft OneNote
Microsoft OneNote
Preis: Kostenlos
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9385 Artikel geschrieben.