Microsoft OneDrive: Microsoft will eure Fotos

28. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Das Windows 10 Event von Microsoft ließ es schon etwas durchblicken: Microsoft will eure Fotos. Ihr sollt sie im OneDrive speichern und so mittels neuer Foto-App auf jedem Rechner synchron abrufen können. Nun neue Informationen zum Foto-Verbleib im OneDrive. Erste große Updates sollen in den kommenden Wochen folgen.

01_Hero4

So soll man noch schneller Fotos vom Smartphone aus kuratieren können – und auch vom Desktop oder aus eurer Inbox soll es leichter möglich sein. Durch die Integration von Bing soll es zudem möglich sein, Inhalte und Fotos noch besser zu finden – oder wie Microsoft es nennt: „Dateien und Fotos in einer neuen und aufregenden Art und Weise suchen“.

Man gesteht sich ein, dass die bisherige Art der Fotoverwaltung nicht die beste war, doch genau hier will man ansetzen und vieles verbessern. Noch einfachere Verwaltung, besseres Anschauen und vereinfachtes Sharing – so die vollmundige Aussage. 30 GB haben hier Kunden eh kostenlos zur Verfügung, Office 365 Abonnenten müssen sich gar keine Gedanken um den Speicher machen.

Im Laufe des nächsten Monats sollen Nutzer von Windows 7 und Windows 8 die Möglichkeit erhalten, ihre Fotos automatisch importieren zu können, wenn die eine Kamera oder ähnliches anschließen. Die Fotos landen dann auf Wunsch automatisch im Import-Ordner, Screenshots landen hingegen im Screenshots-Ordner.

01_LinksToAlbums_Original

Ab heute sofort nutzbar: Alben. Probiert es einfach mal selber aus. Größere Foto-Ansichten und bei der Detailansicht füllt das Foto den kompletten Bildschirm aus. Alben können weiterhin aus Inhalten bestehen, die sich irgendwo befinden – in der Camera Roll eures Smartphones oder in irgendeinem Ordner.

02_Search_experience2

Alben werden zuerst im Web und der iOS-App unterstützt, Android und Windows Phone folgt bald. Weitere Verbesserungen, die Microsoft aufzählt: Inhalte werden komplett indexiert und so lassen sich mittels Textsuche sogar Dinge finden, die auf Bildern zu sehen sind. Der Strand, die Sonne und und und. Kennen sicherlich einige, bietet Google ja auch an. Schaut euch das Ganze bei Microsoft bei Interesse ruhig selber einmal an und entscheidet, ob Microsoft so gearbeitet hat, dass ihr damit leben könnt und wollt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25434 Artikel geschrieben.