Microsoft: Office 2016-Rollout startet am 22. September

11. September 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

artikel_microsoftIm März erschien bereits die IT Pro- und Developer Preview von Office 2016 und ließ uns einen ersten Blick auf die kommende Office-Version werfen. Dank Feedbackfunktion – ähnlich wie bei den Windows 10-Previews – hat Microsoft offenbar nun genug Zeit und Userstimmen gesammelt, um anhand der Reaktionen Office 2016 zu verfeinern und auf die Bedürfnisse der Endanwender abzustimmen. Nachdem die Gerüchteküche die finale Version der neuesten Office Suite bereits für Ende September auf dem Plan hatte, wurde dies seitens Microsoft nun bestätigt: Der Rollout für Office 2016 beginnt ab dem 22. September 2015 für die breite Masse. Mitglieder des Volumenlizenzprogramms können die finale Version dann ab dem 01. Oktober herunterladen.

Folgende Neuerungen gibt es indes beim Update-Modell: User, die aktuell Office 365 Professional Plus – also die Subscription-Version vom aktuellen Office für Firmen und Organisationen – nutzen, werden nach wie vor monatliche Feature- und Sicherheitsupdates erhalten, so wie es bisher auch war. Hier setzt man jetzt noch einen drauf: Um immer up-to-date zu sein, wird nun noch ein „Current Branch“ ins Leben gerufen, dessen Anspruch es ist, die Office-Versionen (unabhängig von den monatlichen Updates) stets aktuell zu halten. Klingt erst einmal spannend und startet ebenfalls am 22. September – wie das in der Realität ausschauen mag, werden wir dann wohl sehen.

Office_365_Pro_Plus_Software_Update_Model

Die Steigerung des oben genannten Modells für Unternehmen, die erst einmal abwarten oder Updates intern testen wollen, stellt der „Current Branch for Business“ dar: Drei große kumulative Updates pro Jahr und monatliche Sicherheitsupdates sind hier drin. Starten tut diese Variante im Februar 2016 und enthält dieselben Features wie die Office-Version, die am 22. September veröffentlicht wird, allerdings bereits mit den integrierten Sicherheitsupdates der vier Monate, die als Delta dazwischen liegen, ab Bord. Hinweis für die Nutzer von Office 365 Personal und Home an dieser Stelle: Ihr könnt Eure Initialversionen von Office 2016 ab dem 22. September dann wie gewohnt von office.com herunterladen. Die automatischen Updates beginnen hier aber erst ab Oktober und kommen dann monatlich – die drei großen Updates pro Jahr bleiben nach wie vor den Abonnenten des Office 365 Pro Plus-Plans vorbehalten.

Neben den Änderungen an der Updateverteilung wird es im Office 365 Pro Plus-Plan auch diverse Verbesserungen in Bezug auf die IT-Infrastruktur in Unternehmen geben: Der Background Intelligent Transfer Service (BITS) wird bei Updates nun auch hier unterstützt und ermöglicht nun auch die verbesserte Kontrolle des Netzwerktraffics und neue Berichte in Bezug auf die Office-Aktivierung über das Office 365 Admin-Portal. Dazu sollen sich unter anderem die Unterstützung zur Verhinderung von Datenverlust zwischen den Office 2016-Apps und Multi-Faktor-Authentifizierung gesellen, so dass auch im Unternehmensbereich Änderungen hinzukommen, die ein Upgrade auf die neueste Office Version rechtfertigen sollten, sofern man von den neuen Features auch Gebrauch machen möchte oder kann.

via blogs.office.com

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.