Microsoft Lumia 650 offiziell vorgestellt, Windows 10 Mobile für 229 Euro

15. Februar 2016 Kategorie: Hardware, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_lumia650Das Lumia 650 von Microsoft ist uns nicht mehr gänzlich unbekannt, bereits vor einigen Tagen gab es so ziemlich alle Informationen zum neuen Windows Phone von Microsoft. Jetzt ist das Smartphone offiziell, wir müssen also nicht mehr bis zum Mobile World Congress nächste Woche warten. 229 Euro werden für das in Schwarz und Weiß erhältliche Gerät fällig, das die bisher schlankeste Windows Phone-Option darstellt. In Sachen Design setzt Microsoft auf einen Aluminiumrahmen und eine wechselbare Rückseite, verpackt das Ganze in 6,9 mm Bauhöhe.

Lumia650_Group

Microsoft verbaut im Lumia 650 ein 5 Zoll OLED-HD-Display, dessen Auflösung 1280 x 720 Pixel beträgt. Der eingesetzte Qualcomm Snapdragon 212 SoC liefert Quad-Core-Performance mit 1,3 GHz, 1 GB RAM gibt es zudem in dem Gerät. Der Speicher beträgt 16 GB, erweitern kann man ihn mittels microSD-Karten um bis zu 200 GB. Die Hauptkamera löst 8 Megapixel auf, auf der Vorderseite gibt es eine 5 Megapixel-Kamera.

Der 2.000 mAh-Akku des Geräts soll für 16 Stunden Gesprächszeit im 4G-Netz ausreichen, eine Angabe auf die tatsächliche Nutzung eines Smartphones wäre hier sicher wünschenswerter gewesen, allzu viel Kapazität ist das ja nicht. Das Smartphone bietet zudem Bluetooth 4.1, NFC und kann für bis zu 8 Geräte als WLAN-Hotspot dienen. Die Abmessungen des Gerätes betragen 142 x 70,9 x 6,9 mm, das Gewicht liegt bei 122 Gramm.

Ab Februar (also quasi ab sofort) ist das Lumia 650 im deutschen Handel erhältlich, weitere Informationen findet Ihr auf der Produktseite. Kein Gerät, das den geneigten Smartphone-Nutzer vom Hocker hauen wird, für einen Einstieg in Windows 10 Mobile aber vielleicht eine ganz nette Option. Zumindest eine günstige.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7178 Artikel geschrieben.