Microsoft investiert: Bing und Klout kooperieren

29. September 2012 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Gastautor

In den Staaten ist die Bing-Suche ein wenig weiter als hierzulande und bietet mit der Bing Sidebar auch eine soziale Komponente, wo beispielsweise auch Facebook- oder Foursquare-Resultate rein laufen. Dort wird es dank einer strategischen Investition von Microsoft nun auch die Ergebnisse aus dem Social Media Bewertungsdienst Klout zu sehen geben.  Klout kennt ihr? Ihr könnt dort eure Twitter-, Facebook-, YouTube- und sonstnochwas-Konten verbinden und den sogenannten Klout-Score ermitteln lassen, der dann aussagen soll, welche Wichtigkeit euer Output im Netz hat.

Mir persönlich liegt jetzt nicht so viel an irgendwelchen virtuellen Schwanzvergleichen, ich kenne aber genügend Menschen im Web, die auch gerne mal ein Auge auf diesen Score werfen. So oder so: Microsoft hat nun also eine nicht genannte Summe in Klout investiert, um diesen Score auch in die Bing Sidebar integrieren zu können.

Ein weiteres Feature von Klout ist die Möglichkeit, Klout-Nutzern Skills in bestimmten Themenfeldern zugestehen zu können. So könntet ihr beispielsweise bei Caschy sehen, dass er ein wichtiger Influencer ist bei den Themen Technologie, Bloggen und Social Media. Hier sieht jetzt Microsoft den großen Zusammenhang, indem man eben künftig in den Resultaten nicht nur passende Seiten vermitteln kann, sondern vielleicht auch direkt den passenden Ansprechpartner zum Thema parat hat.

Umgekehrt profitiert Bing aber auch davon, dass bestimmte „Bing-Highlights“ auf Klout angezeigt werden, was auch ein Indiz dafür sein soll, wie eng der Zusammenhang zwischen Suche und dem Online-Einfluss einer Person sein kann. Den Ansatz von Bing finde ich absolut richtig, finde es lediglich schade, dass wir hierzulande noch in die Röhre schauen.

Quelle: Bing via ZDNet



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1429 Artikel geschrieben.