Microsoft meldet kinderpornographische Inhalte in OneDrive und sorgt für Verhaftung

7. August 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Wir berichteten kürzlich über den Fall eines Mannes, der auf Grund des Besitzes von kinderpornographischem Material in seiner Gmail-Inbox festgenommen wurde. Google ist aber nicht die einzige Firma, die E-Mails nach Inhalten scannt, die bestimmte Eigenschaften aufweisen. In Pennsylvania kam es nun ebenfalls zu einer Verhaftung, weil eine Person solches Material in seinem Cloudspeicher OneDrive gespeichert hat. Wie im Fall von Google läuft die Anzeige von Microsoft nicht direkt, sondern über das National Center for Missing and Exploited Children.

PhotoDNA

Erfasst werden die Inhalte aber nicht etwa durch Sichtung, sondern durch eine PhotoDNA Software. Bekannte Bilder werden in ein Raster aufgeteilt, aus jedem Feld werden nur schwarz-weiße Bildinformationen speichert, so quasi eine DNA des Bildes erstellt. Bilder können auf diese Weise schnell abgeglichen werden. Bei übereinstimmender DNA gibt es dann eine Meldung. Ein ebenfalls interessantes Detail, das Microsoft verrät: man ist gesetzlich dazu verpflichtet, diese Inhalte zu melden.

PhotoDNA wurde von Microsoft entwickelt und wird auch von Google, Twitter und Facebook genutzt. Durch den Abgleich mit bekannten Bildern, es ist ja nicht so, dass hier bestimmte Merkmale in beliebigen Bildern gesucht werden, sollte es theoretisch auch ausgeschlossen sein, dass Unschuldige ins Visier genommen werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: BBC |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9410 Artikel geschrieben.