Microsoft: Großes Xbox One-Update im November

12. September 2015 Kategorie: Games, geschrieben von:

artikel_xboxoneDer Herbst ist nicht nur gefühlt da, die Tage werden kürzer, die Abende und Nächte länger – es naht für den Ein oder Anderen die Jahreszeit, in der die Konsole wieder häufiger angeworfen wird. Da passt es doch gut, dass Microsoft für den kommenden November doch nun endlich das größte Update für die Xbox One angekündigt hat, das die Konsole seit jeher gesehen hat. „Update“ ist in dem Sinne relativ, handelt es sich doch um ein komplettes Redesign der Xbox One-Oberfläche, das dem Gamer eine gänzlich neue Erfahrung mit seiner Konsole bieten soll.

Lange hat man auf den Spieler gehört, viele einzelne Aspekte, Ideen und Verbesserungsvorschläge gesammelt: Herausgekommen ist nach Angaben von Microsoft eine gänzlich neue Benutzererfahrung auf der Xbox One, die nun endlich auf Windows 10 basiert. Zusammen mit der Geschwindigkeit von Windows 10, die wir bisher schon auf PC-Basis kennengelernt haben, soll das Xbox-Interface teilweise bis zu 50% schneller geworden sein. Dazu kommt das Feature, das bereits vor Monaten angekündigt wurde und nun anscheinend reif für die Veröffentlichung ist: Die Abwärtskompatibilität zu den alteingesessenen Xbox 360-Spielen. Im Kern sehen die Änderungen wie folgt aus:

  • Abwärtskompatibilität: Ca. 100 Spiele der Xbox 360 können ab dem Release gespielt werden, weitere werden in den kommenden Monaten folgen. In Kombination mit den Features der Xbox One kann der Spieler auch hier Game DVR und das Streaming zu Windows 10-PCs nutzen, Screenshots aufnehmen und selbst Multiplayer-Sessions mit Xbox 360-Usern abhalten
  • Die Xbox One-Guide kann durch doppeltes Drücken auf den Xbox-Button gestartet werden und legt sich dann über den aktiven Bildschirm. Einstellungen, Systemmeldungen, Nachrichten etc. können so blitzschnell aufgerufen werden, ohne das Spiel verlassen zu müssen
  • Der Home-Screen soll komplett neu gestaltet werden – schnellerer Zugriff auf die bevorzugten Spiele und Features der Xbox soll hier im Vordergrund stehen, ebenso wie der One-Klick-Zugriff auf einzelne Game Hubs
  • Der Community-Bereich soll ebenfalls optimiert werden – der Spieler soll schneller sehen, was befreundete Spieler gerade machen und direkter und schneller Kontakt mit diesen aufnehmen können
  • One Guide wird die zentrale Anlaufstelle für TV, Filme und Video-Apps werden: Mit entsprechender Unterstützung (abhängig vom Land) soll die Xbox die Schnittstelle zum herkömmlichen Fernsehen werden und weitere Multimediainhalte in einer Zentrale miteinander vereinen können
  • Last but not least wird der Store, der für viele aktuell unübersichtlich wirkte, entsprechend optimiert. So soll der Spieler durch die Unterteilung in vier Hauptbereiche – Spiele, Film & TV, Apps und Musik – Gesuchtes eher und schneller finden und die Ergebnisse durch eine vertikale Galerie aufgelockert präsentiert bekommen

NXOE_Hero_910

Mitglieder des Xbox Preview Programs können nach wie vor ihr Feedback an Microsoft senden und sind auch angehalten, dies gerne zu tun – noch können und werden Änderungen in das finale Update einfließen, welches für den frühen November erwartet wird. Mitglieder mit dem meisten Feedback werden in der nahen Zukunft die Möglichkeit haben, als Erste an der Updateverteilung teilzunehmen. Die Einladung dazu wird als Xbox Live-Nachricht verschickt, anschließend kann man sich für die „New Xbox One Experience“ registrieren und Woche für Woche entsprechende Updates erhalten – in der Hoffnung, das (natürlich) gefundene Fehler entsprechend gemeldet werden, um den Prozess bis hin zum offiziellen Update zum gewünschten Ende zu bringen.

Noch liegt also noch viel Arbeit vor Microsoft und den Mitgliedern des Preview Programs (der November naht mit Riesenschritten), doch die Wegpunkte sind gesetzt und die Reise geht hin zu einem heißen Spieleherbst, den wir hoffentlich so genießen können, wie es aktuelle Berichte annehmen lassen.

via Xbox Wire


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.