Microsoft Edge für Android ab sofort mit dunklem Theme und Passwort-Synchronisation

29. November 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von:

Microsofts mobile Strategie hat sich vor einigen Monaten grundlegend geändert. Man ist mehr oder weniger weg von Windows Mobile und kümmert sich vorrangig darum, alle Services als App für alle verfügbaren Plattformen bereitzustellen. Aus diesem Grund kündigte man Anfang Oktober etwas überraschend an, den hauseigenen Edge-Browser für iOS und Android bereitzustellen, die Beta-Programme für iOS und Android starteten direkt danach. Nun hat die Android-Version wieder eine Aktualisierung bekommen, die zwei erwähnenswerte Features mitbringt.

Zum einen kann ab sofort auch die Android-App Passwörter synchronisieren, die iOS-Variante kann das schon eine ganze Weile. Nutzt ihr den Edge-Browser aktuell auf eurem Windows-10-Rechner und speichert dort die Passwörter ab? Ist das der Fall, könnt ihr diese nun über euer Microsoft-Konto synchronisieren und auch auf eurem Android-Smartphone nutzen. Neben der Passwort-Synchronisation könnt ihr Microsoft Edge weiterhin mit einem dunklen Theme verwenden, die Einstellung dafür findet ihr unter Settings > Appearance.

Bitte beachtet, dass es sich um eine Beta-Version handelt, die noch ein paar Bugs beherbergt, Caschy hatte schon einen Blick in die iOS-App geworfen. Wer dennoch testen möchte, kann sich die App im Play Store oder bei APKMirror herunterladen.

Microsoft Edge
Microsoft Edge
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Edge Screenshot
  • Microsoft Edge Screenshot
  • Microsoft Edge Screenshot
  • Microsoft Edge Screenshot
  • Microsoft Edge Screenshot
  • Microsoft Edge Screenshot
  • Microsoft Edge Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Oliver hat bereits 116 Artikel geschrieben.