Microsoft bringt eigene Cyberbrille auf den Markt

23. November 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Casi

Google ist schon sehr weit fortgeschritten mit seinem Project Glass – einer Cyberbrille, die uns das Leben leichter machen soll. Wir hören zunehmend mehr von Unternehmen, die sich ebenfalls auf solche Projekte stürzen und zu diesem illustren Kreis gehört auch Microsoft. Ersten Gerüchten im Sommer folgen jetzt Fakten: Beim US-Patentamt hat man nun den Beweis ausfindig gemacht – Patente, von Microsoft im Mai eingereicht.

Auch, wenn das Unterfangen sich auf dem Papier so darstellt, als wäre es eine ganz ähnliche Entwicklung wie die des Konkurrenten Google, sieht es in der Praxis anders aus. Ihr sollt laut Microsofts Vorstellungen nicht ständig mit der Brille rumflitzen, sondern sie nur gelegentlich für bestimmte Veranstaltungen nutzen.

Stellt euch beispielsweise vor, dass ihr mit der Brille ein Fußball-Spiel verfolgt und bekommt dann auf dem Display weiterführende Informationen über den ballführenden Spieler oder erfahrt die Zwischenstände auf den anderen Plätzen. Microsoft legt Wert darauf, dass hierbei das Sichtfeld nicht über die Maßen eingeschränkt wird. Es ist nicht explizit erwähnt, aber man darf wohl zudem davon ausgehen, dass Microsoft hier auch Pläne in der Schublade hat, die mit der Xbox und Kinect zu tun haben und die Art, wie wir zuhause Computerspiele zocken auf ein neues Level heben.

Quelle: Unwired View

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.