Microsoft bohrt den SkyDrive auf: einfachere Freigaben, einfacheres Management & HTML5-Upload

29. November 2011 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

25 Gigabyte kostenloser Speicherplatz: bei Microsofts SkyDrive schon seit langer Zeit Standard. Doch SkyDrive gefiel vielen Benutzern nicht. Frickeliges Einstellen irgendwelcher Freigaberechte, nerviger Upload und vieles andere störte auch mich. Doch bei Microsoft hat man Feedback entgegen genommen und den SkyDrive ein wenig aufgebohrt. HTML5-Upload-Funktionen, einfacheres Freigeben von Dateien und deren Verwaltung. Würde Microsoft diese Gangart weiter verfolgen und die Möglichkeit des Synchronisierens, bzw. die Clients für Windows und Mac noch aufbohren, die Beschränkung von 5 GB fallen lassen, dann wäre wohl für viele SkyDrive eine perfekte Lösung.

Aber auch bereits machen die Änderungen Spaß und es ist klasse zu sehen, dass auch die Freunde von Microsoft am Cloudspeicher feilen. Gerade Menschen, die Dateien in Form von Fotos teilen, dürften die 25 Gigabyte von Microsoft gefallen: Bilderordner (oder Ordner  generell) können einfach freigegeben werden und vom Gegenüber auch heruntergeladen werden. Alle Infos zu den Neuerungen findet ihr hier. Guter Job soweit Microsoft, wenn auch nicht perfekt!


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24583 Artikel geschrieben.