Microsoft: 75.000 Windows Phone-Apps wurden 2012 veröffentlicht

27. Dezember 2012 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

In einem Blogpost hat Microsoft bekannt gegeben, wie es 2012 rund um die Windows Phone-Plattform aussah. Wir wissen, es war ein interessantes Jahr. Microsoft musste in den sauren Apfel beißen und Kunden mitteilen, dass fast neue Geräte keine Aktualisierung auf Windows Phone 8 bekommen. Über 75.000 neue Apps hat es laut Microsoft 2012 gegeben, 300.000 App-Updates sind zudem im Store eingeschlagen.

Windows Phone 8

Durchschnittlich lädt jeder Anwender 54 Apps auf sein Smartphone. Das Jahr 2012 hat den Katalog an Apps bei Microsoft mehr als verdoppelt. Den Erfolg begründet Microsoft auch mit der Aufnahme von anderen Zahlungsanbietern, wie zum Beispiel PayPal. Ein weiterer Garant sollen die Live-Kacheln sein, die für verschiedene Dinge aktuelle Statusmeldungen anzeigen. 85 Prozent der Benutzer bevorzugen diese Art der Benachrichtigung. Ich selber nehme mir immer wieder vor, die Windows Phone-Plattform ausgiebig im echten Leben zu testen, scheitere aber an so vielen Dingen, die nicht das System, sondern eigentlich nur Apps betreffen. Es fehlt mir noch so viel.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16505 Artikel geschrieben.


17 Kommentare

sibbl 27. Dezember 2012 um 22:17 Uhr

Ich hatte auf Android rund 120 Apps installiert, und muss sagen dass mir unter Windows Phone 8 wenige Apps fehlen – nämlich Google+ und Instagram. Mehr nicht. Google Authenticator, Google Music Client, … – alles kostenlos und funktionaler und schicker als Apps im iPad Store. Manche WP-Apps müssen nur noch mehr ausgereift werden – Kindle-App ist noch ohne Markierungen, IMDb-App ohne Benutzerlogin, … Windows Phone bietet mir bisher das, was ich brauche mit sehr schickem Design und performant. Wenn ich sehe, wo mein iPad und Android immer so herumruckelt…

Jeffrey 27. Dezember 2012 um 22:18 Uhr

Nur aus Neugier: welche apps, die es auf anderen Plattformen gibt, vermisst du – und die anderen Leser – denn am meisten?

dischue 27. Dezember 2012 um 22:43 Uhr

Passt zu einem anderen Beitrag hier von vor einigen(?) Tagen – also hohe Quantität, aber dass auch viel Schrott dabei ist.
Warum immer das “killerfeature” Live-Kacheln angeführt wird, ist mir ein Rätsel. Es gab und gibt auch neben “Live-Tiles” andere Darstellungsformen, wo auch “live”-Infos angezeigt wurden. Zumal die Live-Tiles bei WP8 auch nicht immer zu funktionieren scheinen.
Im Durchschnitt 54 Apps je Nutzer – finde ich ziemlich viel. Schön wäre eine Angabe, wie viel davon auch genutzt werden oder aber gleich wieder deinstalliert wurden.
Andererseits läßt sich die Zahl vielleicht dadurch erklären, das WP8 nicht viel von hause aus kann. Für viele Dinge, die “früher” Standard waren, muß man ja heute wohl eine App runterladen. Persönlich drücke ich die Anzahl der Apps wohl doch noch etwas nach unten.
Bei mir ist es ansonsten umgekehrt, ich scheitere schon am System, bislang konnte da auch keine App helfen ,-)

nano 27. Dezember 2012 um 22:54 Uhr

Also ich hab mich echt gefreut als mein neues notebook win8 mit dabei hatte. das ist auch sinnvoll weiter entwickelt worden.
aber diese kacheln? ich hab die noch nie benutzt, die sind so was von umständlich und komisch zu bedienen. fühlt sich an wie tetris nur mit informations bausteinen die keiner sortieren will oder kann :(

wenn ich infos brauche dann will ich die auf dem desktop und nicht immer hin und her hüpfen müssen zwischen den oberflächen.

mini 27. Dezember 2012 um 23:55 Uhr

also cih frag mich auch welche apps das sind, aber nicht als Vorwurf sondern wirklich aus interesse?

eXeler0n (@eXeler0n) 28. Dezember 2012 um 00:37 Uhr

Eine App wäre zum Beispiel die Evernote App. Die ist unter WP7.5 zumindest dermaßen miserabel gewesen, dass man sie nicht ernsthaft nutzen konnte. ToDolisten mit Checkboxen können hier nicht erstellt oder ordentlich bearbeitet werden. Das gleiche Problem besteht mit allen anderen Formatierungen.
Auch sind sowohl die Spotify App als auch WhatsApp irgendwie träger als unter Android. Bis die App bereit (offen) ist, dauert es gefühlt länger. Danach ist die Bedienung auch eher zaghaft.

Mit ist bewusst, dass das nur einzelne Programme sind und schon gar nicht die Schuld von Microsoft, aber in Kombination mit Dingen wie den fehlenden Profilen (verschmerzbar) sind diese Probleme einfach zu nervig, um das System (WP7.5) für mich wirklich benutzbar zu machen.

WP konzentriert sich und den Benutzer positiv auf das Wesentliche, leider fehlt das eben bei einigen Apps aber noch… Diese fühlen sich nicht so “rund” an.

dischue 28. Dezember 2012 um 01:10 Uhr

@eXeleron:
Profile!? Endlich fällt mal eins der “Zauberworte”! Gibt es sowas noch (wie sieht es bei anderen Systemen aus – habe gerade ein De-ja-Vu) ? also per App nachzurüsten?
Im Gegensatz zu Dir vermisse ich Profile nämlich sehr!!!
Würde Nachts gern wenigstens den Mail-Abruf unterbinden (bzw. das Tonsignal dafür) – aber nur Nachts! bekomme ich momentan aber nicht hin! Ton komplett abstellen geht nicht falls Notrufe kommen….

elknipso 28. Dezember 2012 um 01:48 Uhr

Stand auch schon vor dem gleichen Problem wollte mir Windows Phone auch mal näher anschauen im praktischen Einsatz aber solange noch immer wieder Apps fehlen die selbstverständlich sein sollten und viele Apps in Vergleich zu iOS oder teilweise sogar Android (wobei es hier auch alles andere als optimal aussieht) absolut lieblos mit stark reduziertem Funktionsumfang und einfach nur schlecht umgesetzt sind, komme ich hier ehrlich gesagt auch nicht in die Versuchung.

elknipso 28. Dezember 2012 um 01:58 Uhr

@dischue
Unter iOS nutze ich dafür die nicht stören Funktion. Da kann man auch Favoriten definieren die trotzdem anrufen dürfen und sagen dass der zweite Anruf von der gleichen Nummer der innerhalb von 2 oder 3 Minuten war das dann durchkommt.

Aber ganz generell Handhabe ich das so dass echte Notrufe bei mir eh nur von den Leuten kommen können die auch meine Festnetz Nummer haben und das ist nie aus. Wenn ich nämlich so an die letzten 100 oder gerne auch 500 Anrufe denke die mich mitten in der Nacht erreicht haben war kein einziger davon wirklich ein Notfall der es erforderlich gemacht hätte mich wach zu machen.

Aber auf dem Handy ist ja immer schnell angerufen… Ob man aber auch bei der Person mitten in der Nacht auf dem Festnetz anruft überlegen sich die meisten dreimal und das wird dann nicht für jede Kleinigkeit gemacht.

Lars 28. Dezember 2012 um 02:15 Uhr

Also weder mit dem iPhone noch mit dem Android hatte ich je mehr als 20 Apps, die ich vernünftig, regelmäßig, sinnvoll und auch guten Gewissens benutzt habe. Der ganze Mist, der bis auf meine Schuhgröße alles von mir wissen will oder gar mein Adressbuch verändern dürfen soll wie die Facebook-App tue ich mir nicht an. Auch wenn die dafür mit dem Handy Kaffee kochen könnten. Mit dem Smartphone spiele ich auch nicht, daher interessieren mich die ganzen Spieleapps auch nicht. Das, was dann noch übrig ist, die Kernfunktionen von einem Smartphone, bekomme ich mit Windows Phone zehnmal besser erledigt als mit den anderen beiden Systemen. Man sollte sich mal fragen, was man so im Alltag auch wirklich braucht. Dann sind die ganzen nutzlosen Apps auf einmal nicht mehr so wichtig.

Peter Jaeger 28. Dezember 2012 um 08:31 Uhr

Was fehlt Dir denn konkret an Apps ?

dischue 28. Dezember 2012 um 09:26 Uhr

@Lars:
Das verstehe ich nicht – mir fehlen an WP8 gerade die “Kernfunktionen” – jedenfalls das, was ich davon halte bzw. was es seit gefühlter Ewgikeit an Handys gibt – nur scheinbar nicht mehr an ach so modernen Smartphones… :’-(

Jan 28. Dezember 2012 um 10:10 Uhr

Ich denke, dass ein großes Problem die aktuelle Community ist, da es im Verhältnis zu den anderen beiden Plattformen noch so gut wie keine gibt. Dadurch sinkt die Akzeptanz des OS. Ich habe schon von einigen gehört, dass sie sich gerne ein Gerät mit WP kaufen wollen, aber noch abgeschreckt sind, da es kaum Apps gibt.

Ich würde mich freuen, wenn das OS Nennenswerte Marktanteile hinzugewinnen könnte.

Champager Dirk 28. Dezember 2012 um 11:04 Uhr

Ich würde mich freuen, wenn das OS Nennenswerte Marktanteile hinzugewinnen könnte. << Dem kann ich nur zustimmen!!!

Lars 28. Dezember 2012 um 11:33 Uhr

@dischue: Was meinst du? Was fehlt dir denn?

Jan 28. Dezember 2012 um 13:23 Uhr

Ich habe seit ein paar Wochen ein Nokia Lumia 710 (WP7.5), meine Freundin ein 920. Ich stieg von Android auf Iphone, wieder zu Android und nun zu WP. Mir fehlt eine App: Tapatalk. Alles andere ist recht gut umgesetzt, und funktioniert ohne Erklärungen. Der Internet Explorer ist sehr sehr gut auf dem Handy, auch Grafikintensive Seiten werden schnell geladen. Die Formatierung auch nicht mobiler Seiten ist super.

Störendes bisher: Wecker ist auf die Lautstärke eingestellt, wie das Telefon vor dem Lautloszustand. Das sorgte 1x für einen fast Herzinfarkt am Morgen ;)

-keine schwarzen Kacheln *gg*
-Umschlaten Klingeln/Lautlos/Vibration/Klingeln&Vibration ein bisschen unschön gelöst.
-keine wirklich einfachen Benachrichtigungstöne (ala Outlook Express Notification o.ä)

Ansonsten: Performant, sauber, sehr gut integrierte Funktionen wie zb FB Chat in den Nachrichten usw.

XeniosZeus 29. Dezember 2012 um 01:29 Uhr

@eXerleron: Wenn man auf ein anderes OS umsteigt, sollte man nicht unbedingt versuchen, alle alten Programme eins zu eins weiter zu benutzen. Unter Windows Phone 8 und Windows 8 benutze ich ausschließlich OneNote von Microsoft. Weil das alles kann, was du dir auch wünscht – Listen, Checkboxen und vieles mehr. Natürlich ebenfalls kostenlos.

@Jan: Schon mal Board Express für Windows Phone ausprobiert? Die haben ein Tapatalk-Plugin. Keine Ahnung mit welchem Funktionsumfang, aber das kann man ja ausprobieren.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.