Microsoft: 40 Millionen Windows 8-Lizenzen verkauft

27. November 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft hat soeben im Hausblog bekannt gegeben, dass man die Schallmauer von satten 40 Millionen verkauften Lizenzen durchbrochen hat. Wir halten fest: das System ist einen Monat auf dem Markt. Mit Windows 8 hielt dann auch der Windows Store mit seinen Apps Einzug auf die Rechner der Welt. Microsoft gibt bekannt, dass es wohl schon einige Entwickler gibt, die mit ihrer App mehr als 25.000 Dollar einnehmen  konnten und so den prozentualen Anteil am Erlös von 70 auf 80 Prozent steigern konnten.

Vor ein paar Tagen hieß es noch, dass die Verkäufe als nicht zufriedenstellend angesehen werden. Die internen Statistiken berücksichtigen meines Wissens sowohl die Verkäufe der Version, welche zur Vorinstallation auf Komplett-PCs gedacht ist, als auch die Verkäufe der Vollversion oder des Upgrades online und im Handel. Weiterhin gibt Microsoft an, dass die Upgrades von Windows 8 in nackten Zahlen erfolgreicher seien, als die damals von Windows 7 – könnte am günstigen Preis liegen.  Und nun Microsoft, erzählt uns: wie viele Surfaces habt ihr verkauft?

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15421 Artikel geschrieben.


11 Kommentare

Stefan Marx 27. November 2012 um 22:41 Uhr

Neja wenn da 90 % 15 Euro Käufe dabei sind…

96kbit 27. November 2012 um 23:09 Uhr

…dann ist das schon eine halbe millarde euro umsatz.

Mike 27. November 2012 um 23:17 Uhr

Klingt gut, aber die 40M sagen 0 aus, da MS nicht sagt, welche Zahlen zählen. 40M an Enduser oder 40M an den Handel, die da noch rumliegen, ist ein großer Unterschied.

brave78 27. November 2012 um 23:31 Uhr

Die haben so lange nix gesagt weil die die Statistik tunen mussten ;-)

coriandreas 27. November 2012 um 23:51 Uhr

Klar, die ganzen B2B-Verkäufe inkl., tststs. Die Internetstatistiken sind aussagekräftiger. Klar, es gibt auch Händler, die ihre noch nicht verkauften Windows-8-PCs ans Internet anschließen, aber das ist marginal… Aber wenn mal 500 Mio. Kopien und mehr nur B2B verkauft wurden, wie es bei Vista ja auch war, wo die B2B-Lizenzen bei den Großhändlern regelrecht verstaubten, werden diese Zahlen durch die Internetstistiken konterkariert.

coriandreas 27. November 2012 um 23:52 Uhr

Da war mal jemand wieder schneller…
Full Ack @Mike!

hansi 28. November 2012 um 00:49 Uhr

reine propaganda

Tommy 28. November 2012 um 09:14 Uhr

1. MS verschleudert zur Markteinführung Win8 für nen Appel und nen Ei.
2. Ist nicht klar, ob hier nicht die Mobilversionen mit eingerechnet wurden.
3. Werden neue PCs as usual fast nur noch mit Win8 ausgeliefert.

Wer freiwillig ein Win8 in einem Jahr zum vollen Preis kaufen wird, wird sich nächstes Jahr zeigen. Ich zumindest nicht.

Jan K. 28. November 2012 um 10:12 Uhr

Zum Thema verschleudern für ein Apple und ein Ei ;)

Apple verkauft sein OSX für 17,99 im AppStore ;)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.