Messe M?nchen

6. August 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von:

Gestern morgen gings via Flieger zu wahrhaft unchristlichen Zeiten gen M?nchen. Feststellen m?ssen, dass Kaffee am Flughafen Bremen fast teurer ist, als Bier im Puff.

Bereits um kurz vor 9 waren wir am Hotel. Wieder ins Bett legen? Lohnte nicht – also via U-Bahn in die M?nchener Innenstadt. War ich ja noch nie. Hab ich mir irgendwie gr?sser vorgestellt. Bis auf die Bauwerke kein wirkliches Highlight. Vor dem Rathaus ?ber die Veganer gewundert. Macht kein Fleisch essen lange Haare und unreine Haut? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man neue Zielgruppen auftut, wenn man schrammelige Punkmusik aus dem Kassettenrecorder t?nen l?sst. Noch sch?n im Strassencaf? gesessen und „Leute geguckt“.

Auf der Messe waren die ?blichen Verd?chtigen, die auch im letzten Jahr dabei waren. Dart gespielt, viel Kaffee getrunken. Wenig gesprochen – Produktinformation erh?lt man kaum – positive Ausnahme: Acronis. Fachkundiges Personal – wie im Jahr davor ne Gratisversion + Free T-Shirt gesichert.

Ausbeute der Messe: Nette Notebooktasche, Free Shirt, ne Fujitsu Siemens Lasermaus, Acronis True Image 9 Home:

CIMG7248

CIMG7249

CIMG7250

Der sch?nste Part folgte nach der Messe. Abtransport in eine stilvolle Location. Mottoparty Moulin Rouge – franz?sische Aufmachung. Live Chanson S?ngerin, feinstes Essen. Empfang mit Sekt. Sekt… Hab mir Pils besorgt – gabs ja auch. Wieder eine unglaubliche Schlagzahl an den Tag gelegt. Bereits nach einer Stunde Taubheitsgef?hl in den Lippen. Nach Verzehr einer kargen Mahlzeit die Schlagzahl erh?ht. Kritisch auf die Uhr gesehen – huch, erst 21:15 – und schon gut angeballert. Getrunken und getanzt.

Gegen 23:30 Richtung Hotel zur?ck – von da allerdings noch in die M?nchener City. Viele Lokalit?ten besucht, viel getrunken. Wo kam auf einmal der Tequilla Sunrise her? Nette Menschen die Bazis – ich hab sie nur gelegentlich aufgefordert, hochdeutsch zu sprechen..

Morgens um 7 am Hotel angekommen. ?belst dicht. Um kurz nach 13 Uhr aufgestanden und geduscht. Als ich unten in der Lobby ankam, hie? es: „In 10 Minuten geht der Bus“.

Ha – wattn Timing. Heute jedenfalls krank – Zigaretten schmecken nicht und der Kopf tut weh. Mal wieder geschworen, nichts mehr zu trinken. Oder nicht so viel – oder so lange – wie mans nimmt…

Falls jemanden Fotos interessieren, habe mal ein paar auf mein Picasa Web geschafft. Wer guter Dinge ist, mich in verf?nglichen Situationen zu sehen, der wird entt?uscht 😉

Klick Klick – ich will Bilder sehen


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.