Meine Android-Apps

9. April 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich bin Minimalist. Ich nutze keine super-hippen Apps, sondern nur wenig. Dinge, die für mich langen. Ich probiere sehr viele Apps aus, sehr viele verwerfe ich allerdings auch, weil sie eben nicht wirklich von mir gebraucht werden. Trotzdem werde ich oft gefragt, was ich denn so installiert habe, beziehungsweise regelmäßig nutze. Dieser Beitrag ist die Antwort auf die Fragen. Tipps für Apps und Widgets sind immer gerne gesehen, könnt ja mal Screenshots, Links und Co zu euren  Top-Apps und so hinterlassen.

Zwei Bildschirme. Langt mir normalerweise. Ich bin kein Widget-Fanatiker. Schneller Zugriff ist mir da wichtiger und die Apps kann ich eben im Menü ratz fatz erreichen. Wir sehen hier also nicht wirklich viel, lediglich das Widget Weatherlove und im rechten Teil das Widgets für Google Docs und Widgetsoid für Schnellzugriffe auf frei belegbare Funktionen des Smartphones.

Twitter? Boid. Den schlanken Client hatte ich schon einmal vorgestellt. Gefällt mir außerordentlich gut. Alternativen? Seesmic. Tweetdeck. Plume – und natürlich der offizielle Client.

Mein Browser? Dank Android 4.0 kann ich Google Chrome nutzen. Alternativen? Dolphin Browser, Boat Browser und zig andere. Ich selber würde wahrscheinlich eh nur den mitgelieferten Browser oder Chrome nutzen.

Das zu sehende Wetter-Widget? Weatherlove. Erlaubt verschiedene Darstellungen. Vorschau, Grüßen und so.

AirDroid. Super App, um vom Rechner via WLAN auf das Android-Smartphone zuzugreifen. Super geniale Oberfläche, Zugriff auf Fotos, Apps & Co, ein Must Have.

Alarmeinstellungen, Wetter & Co? AlarmDroid.

Datenzugriff auf das Smartphone? Zugriff auf Netzwerk und Co? Da helfen Tools wie FileExpert oder der von mir momentan genutzte AnTek Explorer.

Welche Apps haben welches Changelog? Was wurde verändert? Changelog Droid zeigt es euch übersichtlich an.

Social Networks neben Twitter? Hier kommt tatsächlich der offizielle Facebook-Client zum Einsatz. Des Weiteren der Facebook Messenger und natürlich Google+.

Fußball? Infos aus aller Welt & Co liefert mir FotMob. Super App für alle Sportbegeisterten.

Android System Info verrät euch so ziemlich alles über euer Smartphone, von der Software bis zur Hardware.

Musik? Google Music, Spotify und WinAmp. Zwar kann man Google Music in Deutschland nutzen, die Synchronisationmöglichkeiten und die Verwaltung sind aber irgendwie nicht sooooo schön gelöst, sodass ich häufig zu lokaler Musik oder Spotify greife.

Des Bloggers Handwerkszeug? Feeds lesen, Kommentare moderieren und vielleicht ein Blick in die Statistiken? gAnalytics, WordPress for Android und tatsächlich der Google Reader.

Schnelldurchlauf durch meine Ordner?
90Elf: Fußballradio.
Authenticator: doppelte Anmeldesicherheit bei Google
Barcode Scanner: sollte bekannt sein
Dood’s Music:  Stream ohne Ende Radio und auch Grooveshark
Dropbox: kennt ihr
Evernote: auch schon oft erwähnt
Instagram: Filter für Bilder + Netzwerk
MX Video-Player: Player für Filme

Die nächsten Apps?

Remote Control: WinAmp am PC fernsteuern. Tutorial folgt.
Sonos: Steuern meines Multiroom-Systems
TeamViewer: Fernwartung
WhatsApp: ist bekannt
Widgetsoid: siehe mein rechter Homescreen ganz oben, Schnellzugriff auf so ziemlich alles
Wunderlist: mein ToDoTool

So, das war es erst einmal. Nun packe ich noch einfach mal ein paar Links zu den Apps und Beiträgen rein und ihr dürft dann entscheiden, ob ihr davon etwas braucht.

Boid
AirDroid
Dood’s Music Streamer
Google Music in Deutschland nutzen
Changelog Droid
Weatherlove
AntTek Explorer
FileExpert
Wunderlist für Android
Evernote für Android
Widgetsoid
WinAmp für Android
TeamViewer für Android
Google Authenticator
90Elf Fußballradio
FotMob
Chrome für Android
Android System Info
Google Docs für Android
WordPress für Android
gAnalytics
Google Reader für Android

Das Wallpaper? Irgendwo in meinem Fotoordner zu finden. Nicht nur Desktop-Wallaper, sondern auch welche für Tablets und Smartphones. So, nun seid ihr mit euren Tipps dran.

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15525 Artikel geschrieben.


35 Kommentare

phynexis 9. April 2012 um 11:55 Uhr

warum musste ich nur gerade beim betrachten der bilder daran denken, dass bayern meister wird? :P

@ndreas 9. April 2012 um 11:56 Uhr

Hi,

gibt es eigentlich eine App, die einem seine installierten Apps in eine Liste schreibt?

Martin 9. April 2012 um 12:05 Uhr

Also ich verwende gerne folgende Apps:

RoboForm
Xmarks
CPU Spy
Dropbox
FriendCaster
imo
Kamera ICS+
Root Explorer
Tapatalk
Titanium Backup
HDR Camera+

Sebastian 9. April 2012 um 12:06 Uhr

Für Fußball-Verrückte kann ich die SPOX Sportnews-App empfehlen. Sieht deutlich schöner aus, bietet verlässliche Push-Benachrichtigungen bei Toren, roten Karten und An-/Abpfiffen, einen Live-Ticker und hat keine Werbung: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.spox.mobileclient

Marco 9. April 2012 um 12:11 Uhr

Einige der hier vorgestellten Apps benutze ich auch. Netter Bericht!

@Ndreas: Das kannst Du mit ShareMyApps machen.

Sebastian 9. April 2012 um 12:13 Uhr

Ansonsten ein paar Tips für Bahn- und Busfahrer:
DB Navigator sollte bekannt sein.
Der Öffi ist gut, falls man nicht weiß wohin und schnell auf der Google Maps-Karte auswählen will wo man ist, wohin man will und da per Nahverkehr hin will.
PendelPanda ist super, wenn man oft pendelt. Ein Swipe von A nach B und man hat sofort die nächste Zeit + Verspätung.
BahnAlarm ist perfekt, wenn man morgens ein wenig länger schlafen mag, wenn der Zug Verspätung hat. Der checkt regelmäßig und benachrichtigt z.B. 30 Min vor Abfahrt (inkl. Verspätung).

Feedly hat noch ne schöne Google Reader-App (auch für andere Systeme und Browser, mit Sync).

Des Weiteren hast du wohl die besten Apps aufgelistet. Hätte aber irgendwie nicht gedacht, dass du so minimal unterwegs bist, Caschy :) Android verleitet mich regelrecht zum App-Sammeln.

Lukas 9. April 2012 um 12:14 Uhr

@phynexis: Träumer… ;-)

Ich würde der Liste noch 2 Apps hinzufügen:

1. Onavo: Zeichnet den Trafficverbrauch einzelner Apps auf. Für Leute wie mich, die nur ein begrenztes Internetvolumen haben, auf jeden Fall sehr hilfreich!

2. SlideIT-Tastatur: Ist eine alternative Tastatur. Es werden nicht mehr einzelne Buchstaben getippt, sondern über die Tastatur “gewischt”, um Wörter zu schreiben. Sehr genial!

http://www.youtube.com/watch?v=229U0ZYPum8

(Video ist zwar auf Englisch, funktioniert aber genauso in Deutsch!)

dasUZ 9. April 2012 um 12:17 Uhr

Für Autofahrer mit Hang zum Durchtreten: Blitzer.de!

Bernie 9. April 2012 um 12:19 Uhr

@ Caschy – danke fuer Deine Auflistung … welche davon benutzt Du auf Deinem 3.1 Honeycomb Tablet oder hast Du bereits ICS drauf? Anders formuliert – gibt es Apps, die Du nicht auf dem Tablet empfehlen wuerdest?

Sascha 9. April 2012 um 12:22 Uhr

@Ndreas

Wenn du bei google+ bist, nutze doch die +1 Funktion. Habe ich auch so gemacht. Dann findest du alle installierten Apps wieder und kannst diese sogar per PlayStore direkt wieder installieren. Schneller geht’s nicht…

Hubert 9. April 2012 um 12:25 Uhr

Das Wetter sollte wohl “Wecker” heissen bei den Android-Apps ;)

Danke für Übersicht – Boid schau ich mir auch mal noch an [edit: Oder auch nicht, auf dem HTC Desire HD gibt es noch kein ICS..]… ansonsten wenig neues, was mich beruhigt ;) Welche Apps ich nutze? Stehen auch in meinem Blog, gerade erst vor wenigen Tagen mit einem Update, wo ich noch die Tasks to Do und DiskUsage empfehle ;) (Bei evernote fehlt mir immer noch die Erinnerungsmöglichkeit)

Lukas 9. April 2012 um 12:33 Uhr

@dasUZ: Du weißt aber, dass es verboten ist, solche Apps während der Autofahrt zu benutzen? Wollte ich nur anmerken, auch wenn vermutlich nie ein Polizist das Smartphone nach solchen Apps kontrollieren wird…;-)

s. hier: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/08/18/wenn-das-handy-vor-dem-blitzer-warnt/

Coca 9. April 2012 um 12:34 Uhr

Schöne Liste. :) Einige der hier vorgestellten Apps nutze ich auch. Abgesehen von diesen Apps: für Twitter nutze ich bislang die offizielle App bis Carbon irgendwann endlich veröffentlicht wird. Für meine Musik Google Kusic – ausschließlich für lokale Sachen. Für mein Notizen-Geraffel ist Springpad meine Wahl und für Fußball-Zeugs hab ich iLiga installiert.

Für den Umgang mit Dateien kommt für mich nur ES File Explorer in Frage. Backups bei Bedarf mit MyBackup Root und später Lesen mit Read It Later. Informationskonsum mittels Google Reader und Tagesschau App, hin und wieder vielleicht auch mal SkyGrid.

Tjoa, ansonsten noch die üblichen Verdächtigen: Dropbox (eine meiner wichtigsten Apps), Facebook, Google+, Instagram, S-Finanzstatus, Wikipedia, WordPress, Wunderlist, xda.

Und meine allerliebste und mir persönlich wichtigste App: die SwiftKey 3 Beta! Die gibt es ja seit ein paar Tagen und oh mein Gott: am Smartphone tippen kann so schnell sein und Spaß machen! Noch einmal ein kräftiger Sprung vom ohnehin schon sehr guten SwiftKey X!

Misguided_Ghost 9. April 2012 um 13:02 Uhr

Ich sehe das Bild … und glaube es wird Zeit das iPhone loszuwerden.
Seit Android ICS ist Android viel interessanter für mich …

Peter Esch 9. April 2012 um 13:29 Uhr

Bin auch gerade umgestiegen von iPhone4S auf Galaxy Note und bereue es nicht.
AirDroid war ein geiler Tipp, kannte ich noch nicht – eine Must-Have-App!

JSG 9. April 2012 um 13:30 Uhr

Viele Gemeinsamkeiten…

Statt dem schön schlichten Google Reader nutze ich mittlerweile das deutlich “ergomischere” EasyRSS – ausprobieren, wer einen schlichten und performaten Newsreader mit Google-Anbindung sucht!

Als Videoplayer finde ich Dice-Player schöner – leider noch nicht auf deutsch und deshalb auch noch zwischen Dice & MX Player unentschlossen.

Misguided_Ghost 9. April 2012 um 13:41 Uhr

@Peter Esch

Das Note ist klasse für Leute die damit viel schreiben aber für mich als Privat Anwender leider ein wenig zu groß.
Aber Apple kommt langsam nicht mehr hinterher, die Ideen gehen Ihnen leider aus im Smartphone Bereich.
Im Computer Bereich ist das Gegenteil der Fall!

Julian 9. April 2012 um 13:47 Uhr

Alterantive zu Airdroid,

Samba filesharing.

Hier wird die Interne SDCard direkt im Netzwerk freigegeben

ChackZz 9. April 2012 um 14:16 Uhr

Wurde das iPhone 4S bei dir schon wieder abgelöst?

sYndrom 9. April 2012 um 14:27 Uhr

Widgets:
HTC Wetter
HTC SMS
HTC FriendStream
HTC Kalender
SwitchPro – wie Widgetsoid
BattStat – zeigt Battery-Ladung

Apps:
4EXT Recovery – Recovery mit Touch-Bedienung
AirDroid
Amazon Appstore
Changelog Droid
DB Navigator – Fahrpläne der Bahn
Dolphin Browser HD
Dood’s Music
DroidStats – zeigt restliche Frei-Minunten, -SMS und Volumen
ES File Explorer – Dateimanager
FasterFix – Ändert GPS-Standort (schnellere GPS-Verbindung)
iMDb
IP Webcam – Smartphone als Webcam nutzen
MarketEnabler – Emuliert anderen Provider/Standort im Market
Facebook & Google+ Messenger
Skype
Tagesschau
Titanium Backup
OnAir – TV-Programm
TweakDeck – angepasstes Tweetdeck
Vignette – Kamera-App
WhatsApp
Wolfram Alpha
Youtube Fernbedienung
und noch ein paar andere, die nicht erwähnenswert sind

Spiele:
AirAttack HD
Aliens
Angry Birds Space
Cartoon Wars
DrawSomething
Drop
Fruit Slice
Greedy Spiders
Grow
Hangman Free
Jewels
Line Runner
Meow!
Moron Test (2)
MX Mayhem
Osmos HD
PewPew
Pflanzen gegen Zombies
PigRush
R-Type
Robotek
ShakyTower
Sprinkle
Stardash
Temple Run
Techno Kitten Adventures
TripleTown
Wer wird reich?
What The Doodle!?
Wo ist mein Wasser?
Words Free
YooNinja
Totemo
They Need to be Fed
Second001 Pro
Robot Unicorn Attack
Muffin Knight
MiniSquadron
Meganoid
Impossible Game
Impossible Level Game
Hyper Jump
Cut the Rope
Burn the Rope
Barrr
Abduction! (2)

Ich glaub, ich brauch ein Tablet >.>

Basian 9. April 2012 um 14:40 Uhr

Wahnsinnig viele Apps nutze ich auch nicht. Komme ebenfalls mit 2 Homescreens aus. Allerdings habe ich einen dritten immer offen um eventuelle neue Widgets zu testen.

Meine Homescreens sehen so aus.

http://www.abload.de/img/screenshot_2012-04-09qtu83.png

http://www.abload.de/img/screenshot_2012-04-09tdumc.png

Nutze das Liquidrom (von mir leicht angepasst) mit dem PopcornKernel auf dem SGN. Super Kombo!!

Launcher ist Apex.

1.Bild:
Original Desklclock.apk von mir verändert um so auszusehen wir die vom XYBoard.
Twicca für Twitter
GoChat für Facebook
Standard Suchleiste

2.Bild:
Elixir 2 Widget 4×2 (Bietet alles was man will und mehr)
Originalordner mit anderem Hintergrund

Für eMail nutze ich K-9. Ist einfach das beste.

Alle Apps im Drawer:

http://www.abload.de/img/screenshot_2012-04-09ngrsi.png
http://www.abload.de/img/screenshot_2012-04-09x9rpu.png
http://www.abload.de/img/screenshot_2012-04-092kopm.png
http://www.abload.de/img/screenshot_2012-04-091rpbr.png

Manche davon sind nur temporär, andere nutze ich immer und manche nur sehr selten.

Jedenfalls bringt das SGN mit dem ROM und Kernel eine tolle Performance und es macht Spaß das ganze zu nutzen.

Matthias 9. April 2012 um 14:43 Uhr

Ich denke auch oft, dass ich nicht viele Apps habe. Wenn ich dann die Liste durchgehe, erschrecke ich mich …

Hier ein paar, die nicht wegzudenken sind, vor allem, die noch nicht oben genannt wurden:

-greader pro (damit lese ich lieber feeds als auf dem Rechner dank fulltext)
-quick settings für Einstellungen
-golauncher ex – ein wunderbarer Launcher
-Barcode reader
-read it later(ich warte dringend auf das update)
-ak-notepad für einfache Notizen, für komplizierteres gibt es google docs
-Adobe reader (wahnsinnig performant) – für .doc/xls/… documents to go
-RealCalc
-Audible für Hörbücher
-tuneinRadio für Radiostreams
-Opera Mini und Mobile – nie wieder ein mobiles System ohne das Norwegische O!
-ebay-App (auf dem Rechner wird nur noch die Liste gefüllt, den Rest macht die App)
-calendar pad – ohne die würde ich den Kalender mobil nicht nutzen
-WebSMS für die kostenfreien SMS mit o2 internet pack
-SwypePad für Multitasking

Der Rest ist eher speziell, wurde schon genannt oder mir nicht so wichtig. Wenn es eines der oberen nicht mehr gäbe, würde ich es täglich oder mehrfach in der Woche vermissen. Messenger werden per Transport an google talk angeflanscht (auch wenn talk in letzter Zeit nicht mehr gut läuft), google+ nutze ich nur gelegentlich per Browser, spielen möchte ich mit meinem Telefon nicht.

Ganz zufrieden bin ich mit meiner Auswahl noch nicht: Ein ordentlicher Wecker/Countdown/Timer fehlt noch (ich trauere dem von htc nach) und die Kalenderbenachrichtigungen und Kontakt-shortcuts auf dem Homescreen sind noch nicht zu gebrauchen. Ich werde wohl nicht mehr zu einem Motorola greifen …

btw: Alle apps, die ich gut finde, habe ich gekauft. Was nicht wirklich gebraucht wird, fliegt. Was gefällt wird gekauft, damit der Programmierer weitermachen kann und ich mich nicht mit Werbung zumülle (kostet Rechenzeit, Nerven und Bandbreite).

Andyy2k3 9. April 2012 um 14:49 Uhr

LBE Privacy Guard. Damit kann man auf gerooteten Geräten Apps diverse Berechtigungen entziehen. Z.B. Lokalisation, Internet…

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.lbe.security.lite

Luis 9. April 2012 um 14:56 Uhr

Genau das wird ja von vielen übersehen, die glauben, dass Menschen wegen der Investitionen in Apps kaum mehr von einem System zu einem anderen wechseln würden.

Erstens werden in der Regel relativ wenige verwendet, zweitens bewegen sich die Preise der meisten Apps im Bereich von €1-3 (bei Android gibt es dazu noch sehr viel brauchbare Freeware). Ein Nachkaufen auf einem anderen System ist daher im Vergleich zum Smartphone selbst geradezu geschenkt.

Mein Freundes- und Bekanntenkreis ist inzwischen geschlossen vom Fallobst-Konzern zu Android übergewechselt (viel mehr Möglichkeiten, viel mehr Auswahl, viel mehr Freiheiten, bessere Qualität, etc.), nur meine 10-jährige Nichte hat ihr iPhone behalten, weil sie es in aufwendiger Arbeit mit schönen rosa Steinchen beklebt hat, die so gut mit dem Apple-Design harmonieren.

Chris 9. April 2012 um 16:19 Uhr

Llama ist einer der besten Apps, die ich kenne.

Peter 9. April 2012 um 18:33 Uhr

Habe knappe 110 Apps drauf. Einige davon erfüllen reduntante Funktionen und sind nur testhalber drauf. Bei nichtgefallen werden die entsprechenden Apps deinstalliert. Andere habe ich einfach nur installiert, weil ich sie theoretisch nutzen könnte (diverse Apps für meine Synology, Canon App zum Ansteuern für den WLAN-Drucker etc.), aber nicht wirklich brächte. Andere sind praktisch, aber selten Benutzt (Post-App, IMDb, E-Gesetzbuch, Bacroo, DB Navigator, Fritzbox-Apps etc.). Wieder andere benutze ich regelmäßig oder brauche sie einfach (Telekom Programmmanager, Sonos, Evernote, Dolphin, ShootMe, diverse administrative Apps zur Smartphonekontrolle bei Root). Einige wenige sind zur Unterhaltung installiert: ruthe.de, nichtlustig.de (ich mag den Humor), Amazon Kindle, hin und wieder mal ein kostenloses Spiel etc. Musikplayer nutze ich eigentlich Google Musik und ebenfalls Winamp. Letzteren nutze ich auch am PC und daher bietet sich das an, auch wenn der mobile Winamp nicht immer rund läuft und die Syncfuntkion am PC nicht so will.

Daten vom Smartphonespeicher übertrage ich altmodisch per Kabel. Viele Daten fallen da eh nicht an. Einmal im Monat die Backups des Smartphones von der externen SD Karte und bei der Gelegenheit gleich noch die paar geknipsten Fotos, die eh meist nur zum Teilen spontan geschossen wurden. Und dauernd aktuelle Musik auf mein Handy spülen ist mir zu aufwendig. So oft höre ich da eh nicht Musik mit.

Normand 9. April 2012 um 20:52 Uhr

@Caschy oder wer es weiß:
Zieht Alarmdroid auch so viel Strom bei euch?
Gibts eine Mögl. den Screen off zu lassen, wenn der Wecker aus geht? Wg. der flip und shake Funktion braucht man das Display ja auch nicht…
Habt ihr auch die Alternative Alarm Clock Plus getestet? Welche ist unterm Strich besser?

Würde gern mal wissen, wie hoch der Anteil der User ist, die ohne Blick auf die Permission Seite installiert. Vom Gefühl her 10%. Dabei ist doch der Deutsche ein Sicherheitsfanatiker!???

Normand 9. April 2012 um 21:07 Uhr

EDIT: heißt natürlich “den Screen off zu lassen, wenn der Wecker AN geht”…

Nils 10. April 2012 um 19:24 Uhr

Bei mir ist weniger auch mehr. Was mehrere Wochen nicht genutzt wird, fliegt rigoros wieder herunter.
AirDroid kannte ich noch nicht. Absolut genial; danke für den Hinweis!

Was ich noch empfehlen kann: SwiftKey X (alternative Tastatur).

kreuzberger 11. April 2012 um 18:21 Uhr

Erstmal ein Dank für die vielen Tipps an Caschy und meine Vor-Kommentatoren. :-) Werde diverse Apps testen, u.a. AirDroid habe ich schon mal installiert.

Hier meine wichtigsten Apps – dazu kommen noch diverse, die ich ausprobiere oder nur gelegentlich nutze:

Lesen: ReadItLater (ein Muss!), Google Reader (werde mal EasyRSS und gReader testen), ezPDF Reader
Social: Tweetdeck, Facebook, Seesmic
Sport: Kicker, Spox, Kicktipp, Werder und 90elf
Musik: Spotify, Soundhound, iSyncr WiFi (per Wifi mit iTunes syncen), musiXmatch (Lyrics-Datenbank)
Nachschlagen: WikiDroyd (alle Wikipedia-Texte offline), Leo, imdb
Unterwegs: Öffi, WikiSherpa (Offline-Reiseführer), Bergfex (für Wintersportler)
Shopping: eBay, Amazon, Barcoo
Kamera: CamScanner (mit der Kamera PDFs erstellen), Photaf (für Panoramas), Pixlr-O-Matic, Camera ZOOM FX, InstaCamera
Dateien managen: ES Datei Explorer, Dropbox, Wuala, MyBackup Pro
Diverses: WhatsApp, Miren Browser, Astrid (To-Do-Tool), wetter.com, CalendarPad (der originale Android-Kalender geht ja mal gar nicht), Geburtstagsinfo Widget (auf einem Homescreen immer die nächsten Geburtstage im Blick), Evernote, Goggles

keinorhase 17. Juni 2012 um 13:36 Uhr

Hallo, ich nutze unteranderem auch die App GoogleMail, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Ich nutze auch sehr viele Labels, dies ist so eingestellt, das viele Mails gleich gefiltert werden. Jetzt möchte ich aber trotzdem eine Benachrichtigung bekommen, wenn ich in einem bestimmten Label eine Nachricht bekommen habe. Ich will aber nicht per Hand die Synchronsierungseinstellungen bei allen Labels anpassen. Kann man es irgendwie einstellen, dass bei allen Labels synchronisiert wird?

Gruß keinohrhase


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.