Meine Android-Apps: Tablet-Ausgabe

29. Juli 2012 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Puh, da habe ich mir ja was eingebrockt. Wurde gefragt, ob ich nicht etwas zu meinen Apps auf dem Nexus 7 Tablet bloggen könnte. Dabei ist das ja mit mir immer so eine Sache. Ich probiere fast täglich Apps aus, sodass das Tablet quasi alle paar Tage andere Apps sieht. Merke ich, dass ich Apps wenig bis gar nicht nutze, dann fliegen diese direkt runter. Ich versuche ja immer, möglichst viel mit möglichst wenig Heck Meck zu nutzen, weshalb ich euch hier einmal die Apps ganz kurz vorstelle.

Ich möchte nicht bei jeder App zu sehr ins Detail gehen, schließlich dürften viele bekannt sein, des Weiteren könnt ihr, sofern euch die kurze Info anspricht, die jeweiligen Apps gerne selber ausprobieren. Zu finden sind die Apps ausnahmslos über die Suche im Google Play Store, sofern sie nicht sogar schon vorher auf dem Gerät zu finden sind. Hier also mal meine Apps, die momentan auf dem Nexus 7 Tablet zu finden sind – mirt Screenshot und stichpunktartiger Beschreibung.

Twitter: Tweedle. Klasse Client, auch für das Smartphone. Wird momentan neben Teakdeck genutzt, während ich auf Carbon warte.

Browser: Google Chrome. Bislang leider nur für Android 4.x. Vorinstalliert auf dem Nexus Tablet. Mein Liebling, synchronisiert wunderbar mit dem Desktop-Browser.

Social Network. Offizielle Facebook-App. Ich warte auf die neue, native App, die aktuelle ist schrecklich langsam, was mich nervt.

Auch bei Google+ bin ich vertreten, finde die App zwar schnell, aber eben zu visuell. Deshalb zwar mobil installiert, aber nicht häufig genutzt.

Google Mail. Muss man wohl nicht erklären. Ich bekomme Unmengen von E-Mails, weshalb das Programm gut und gerne genutzt wird.

Dropbox. Daten speichern. Daten tauschen. Daten überall verfügbar haben. Bedarf auch keiner großen Erklärung.

Spotify. Gestreamte Musik. Mobile Nutzung erfordert das Premium-Abo, kostet 9,95 Euro im Monat. Offline-Zugriff inklusive. Ich liebe es.

TuneIn: ab und zu will man vielleicht auch Radio hören. TuneIn realisiert dies ganz schick.

Solid Explorer. Genialer Dateimanager für Android. Hatte ich hier im Blog schon vorgestellt. Kann nicht nur lokale Zugriffe, sondern auch FTP, Dropbox und Co!

Pocket. Früher Read it later. Artikel für das spätere Lesen markieren. Webdienst mit Clients für iOS und Android. Must have!

gAnalytics. Obwohl Google eine eigene Analytics-App hat, nutze ich auch gerne die gAnalytics. Die haben übrigens auch ein Widget, welches über Besucher informiert.

Google Music. War vorinstalliert. Wer es nutzen will, der sollte hier im Blog die Suche anwerfen, denn Google Music lässt sich auch in Deutschland nutzen. Ganz nett, wenn man online Musik lagern will und diese streamen kann.

AirDroid. Diverse Tools und Fernzugriff vom Rechner auf das Tablet. Inklusive schicker Oberfläche und der Möglichkeit, Dinge auf das Gerät zu laden – alles drahtlos. Tolle App, die ich hier im Blog schon ausführlich vorstellte.

Meine ToDo-App? Producteev. Tasks einsehen und erstellen. Anbindung an Web, PC und Mac. Auch für iOS zu haben. Wie man sieht, heute hab ich nichts zu erledigen ;)

Eine meiner Sport-Apps? FotMob. Benachrichtigungen, Lieblings-Teams und Co. Fussball eben :)

AlarmDroid. Verschiedene Alarmfunktionen. Ein Wecker nebst sprechender Uhr. Oder habt ihr noch einen normalen Wecker? :)

Eine meiner Video-Apps? MX Player. Frisst so ziemlich jedes Format. Unverzichtbar, wenn man Videos und Co auf dem Tablet hat, die man sich vielleicht während einer Bahnfahrt anschauen möchte.

Was steckt in meinem Gerät? Android System Info verrät es mir!

iLiga. Auch Fußball – will ja informiert sein :)

EasyRSS. Ein klasse RSS Reader. Als Alternative zum Google Reader greife ich ganz gerne mal zu dieser kostenlosen App.

IP Webcam. Macht das Tablet oder das Smartphone zur Überwachungskamera – drahtlos natürlich.

Skype. Gruppen- und Videochats. Bedarf keiner Erklärung.

Tagesschau. Für die seriöse Information abseits von Twitter.

OnAir Beta. Die TV-Zeitung für das Tablet.

Calendar Pad  -als Ergänzung zum normalen Google Kalender.

Llama. Sehr cool, sehr mächtig. Nach Ort basierende Profile.Lautlos im Büro, lautlos in der Nacht.

Borussia Dortmund App. Ich bin zwar meistens eh über alles informiert, aber die App darf bei mir nicht fehlen!

Shazam. Erkennt halt gesungene oder bruchstückhafte Musik und präsentiert den Interpreten nebst Titel.

Google Analytics. Offizielle Google-App. Sehr mächtig, mit Live-Ansicht. Mir reicht aber die oben genannte gAnalytics.

Changelogdroid. Zeigt die Changelogs aktualisierter Apps an. Must have!

Google Drive. Zugriff auf Dokumente. Natürlich auch das Erstellen.

 

ebay. Tjoa – ebay eben. Muss aber sagen, dass ich da kaum noch etwas mache. Weder kaufen noch verkaufen macht irgendwie keine Laune mehr.

InstaWifi. Anderen per Barcode den Zugang in mein Gast-WLAN ermöglichen.

Google Kalender. Der Offizielle!

PayPal. Bedarf auch keiner Erklärung.

Skitch: Screenshots erstellen und diese bearbeiten.

Das Wetter auf dem Desktop? Weatherlove!

Titel von Grooveshark Streamen? Dood’s Music Streamer. Gerne auch hier mal die Blogsuche anwerfen, wie man Grooveshark in Deutschland nutzen kann.

Spiele? Ja auch – ab und an. Wechselt häufig. Hab da selten Zeit zu, nur unterwegs. Von daher zur Zeit nur Amazing Alex, Wo ist mein Wasser, Fieldrunners, Bridge Constructor, Football Kicks, Temple Run und True Football Manager.

So, das waren so grob meine Apps auf dem Nexus 7 Tablet, die ich ab und an in Benutzung habe. Das Ganze wechselt bei mir, wie bereits erwähnt, sehr häufig, sodass ich diesen Beitrag in ein paar Monaten sicherlich neu schreiben könnte. Allerdings gibt es halt Apps, auf die ich nicht verzichten will und kann, weswegen sie bei mir “Android-Dauerbrenner” sind, sowohl auf dem Tablet, als auch auf dem Smartphone. Viele der Apps findet ihr in der Kategorie Android wieder, natürlich mit ausführlicher Beschreibung!

Eure Geheimtipps oder Lieblings-Apps sind natürlich auch gerne gesehen!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17367 Artikel geschrieben.