Mega: Kim Dotcom lädt zum Launch-Event

30. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: Casi

Kleine Brötchen sind nichts für Kim Dotcom – der Megaupload-Gründer haut gerne mal auf den Pudding. Das macht er privat ebenso gern wie bei seinen Projekten. Exakt ein Jahr nachdem man ihm auf mehr oder weniger zweifelhafte Art und Weise Megaupload dicht gemacht hat, will er mit dem Nachfolger Mega durchstarten.

maythecloudbewithyou

Natürlich hat er auch hier den Anspruch, dass alles noch größer, noch besser, noch erfolgreicher werden. Ein Kim Dotcom denkt nun mal nur in solchen Dimensionen. Deshalb lädt er zum Launch in sein schnuckeliges, kleines Heim und wird dort für die Presse ordentlich auffahren, wie er bei Twitter verkündet:

 

Viel verrät er darüber hinaus noch nicht über das Projekt, allerdings dürfen wir davon ausgehen, dass er uns bei Twitter noch mit dem ein oder anderen Informations-Häppchen füttern wird. Auf der Mega-Seite läuft derzeit noch der Countdown und spätestens, wenn der runter gelaufen ist, wissen wir, wie Kim das Internet neu erobern wird und vielleicht kann man dann auch schon absehen, ob er in diesem Fall in einem Anflug von Größenwahnsinn den Mund zu voll genommen hat, oder ob er tatsächlich wieder groß abräumen wird.

Quelle: Twitter

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.


35 Kommentare

timo 30. Dezember 2012 um 13:49 Uhr

Totaaaal spannend wie der nächste Raubkopie-Hoster aussehen wird von diesem Typen, der es Zeit seines Lebens anscheinend nur schafft parisitär und moralisch reichlich fragwürdig Geld zu verdienen.

Hauser 30. Dezember 2012 um 13:51 Uhr

Think Big = $152 Mio

Fräulein Frittenfett 30. Dezember 2012 um 14:07 Uhr

Hat der Fettsack abgenommen? Der Knast scheint ihm gut bekommen zu sein…

elknipso 30. Dezember 2012 um 14:08 Uhr

Alleine schon weil mir der Typ in höchstem Maße unsympathisch ist würde ich einen solchen Dienst nicht nutzen.

Ratze 30. Dezember 2012 um 14:09 Uhr

Wie sagte mal jemand so schön:

“Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie Kim es immer wieder schafft der Polizei und sämtlichen Behörden den Mittelfinger zu zeigen.”

In dem Sinne, ich bin gespannt

Kubikunde 30. Dezember 2012 um 14:11 Uhr

Abgenommen hat er der Kleine. Ich bin ja gespannt was er da auspacken wird und vor allem darauf wie gewisse “Behörden” darauf reagieren werden.

paul 30. Dezember 2012 um 14:18 Uhr

Die ganzen negativen Kommentare :-D …..
Das sind doch alles neidische Personen!
Das Projekt wird erfolgreich und der Hammer!
Es ist genau das, was wir wollen!

Desintegrator 30. Dezember 2012 um 14:28 Uhr

Also ich werde es bestimmt nutzen, wenn das angebot gut ist. schick sieht sie zumindest aus, die website. bin mal gespannt ob genug angebote auf boerse.bz etc. landen.

Markus 30. Dezember 2012 um 14:30 Uhr

ist denn schonmal jemand auf ehrliche Arbeit reich geworden??
ohne das jemand ausgebeutet oder beschissen wurde???

wird schwierig oder??

wolfigang 30. Dezember 2012 um 14:53 Uhr

Ich finde den Typ sehr spannend. :-D
Zum einen haben seine Projekte ja wirklich Hand und Fuß (aus technischer Sicht) und er weiß sich einfach zu inszenieren.

Bin tatsächlich gespannt, was er uns mit MEGA neues präsentieren wird.

grounded 30. Dezember 2012 um 15:16 Uhr

“parisitär und moralisch reichlich fragwürdig Geld zu verdienen”… Ich wusste gar nicht das es in dem Beitrag um Banken, Versicherungen, Ratingagenturen etc. geht.

Im Übrigen wäre es wohl parasitär.

NeNeNe 30. Dezember 2012 um 15:32 Uhr

Bei dem Bild wurde aber schön retuschiert… :-) etc. pp.

AndroidFan 30. Dezember 2012 um 16:23 Uhr

Geiler Macker, hat ordentlich was auf dem Kasten, auch wenn er andere für sich machen lässt. Läuft immer so und wird auch immer so sein. Er hat das Kapital, andere haben das Know-how.

Mal eine andere Sache; wenn man sich auf der MEGA-Seite anmelden will, soll man seinen Perso hochladen? Ist das Ernst gemeint?

Jan-W 30. Dezember 2012 um 16:25 Uhr

Ich finde es schlimm, dass es immernoch als verwerflich gilt, wenn man für digitale Inhalte zahlt. Viele meinen, sich entschuldigen zu müssen, wenn sie beispielsweise für eine App 89 Cent ausgeben. Ich zahle gern für die TV-Shows, die ich sehe und die Spiele, die ich spiele, weil die Produzenten verdammt viel Arbeit darin investiert haben.

Mir kann keiner erzählen, dass Angebote wie Megaupload oder Mega irgendeinen anderen Zweck erfüllen als nicht bezahlte Kopien zu verbreiten. Ich sehe keinen Unterschied zum Ladendiebstahl (kommt mir nicht mit “es fehlt ja am Ende keine Ware”. Im Laden zahlt man nicht den Datenträger für ~20 Cent, man zahlt für dessen Inhalt).

AndroidFan 30. Dezember 2012 um 16:33 Uhr

@Jan-W
Juristisch gesehen ist es aber kein Diebstahl. Schlag im Strafrecht nach. Alles andere ist Diffamierung.

masi 30. Dezember 2012 um 16:37 Uhr

was grounded sagt. Mit einem Unterschied: die Projekte von Kim kommen der breiten Masse zu guten, beim Kapitalismus leben wenige auf die kosten vieler (und alle finden es völlig ok…). Parasitär und Unmoralisch? Aus meiner Sicht wesentlich moralischer als vieles Anderes über das sich keiner beschwert weil es nicht so offensichtlich passiert und 2-3 aneinandergereihte Gedankengänge erfordern würde.

Stephan 30. Dezember 2012 um 17:46 Uhr

Kann gar nicht verstehen, wie man sich über etwas aufregt und runter macht, was noch gar nicht öffentlich ist? Bisher rührt er doch nur die Webe Trommel. Was aber wirklich dahinter steckt weis doch bisher keiner so “ganz” genau. Unmoralisch und verwerflich finde ich Waffenverkäufe in Länder, die schon so nichts zu essen haben und lieber Panzer und Raketen bauen / kaufen aber ihre Bevölkerung hungern lassen. Gute Ware wird immer bezahlt….. so oder so. Und kommt mal wieder runter ihr Moralapostel…….

Nico 30. Dezember 2012 um 18:29 Uhr

Kim macht das schon^^
PS: Ich haue lieber “in” den Pudding als “auf” den Pudding ;-)

FlyingT 30. Dezember 2012 um 19:16 Uhr

Yeah Mega wird voll geilomat, endlich wieder bei boerse und co leechen bis die Leitung glüht… ach und nicht vergessen bezahlt für Content wenn ihr den Nutzt. Weiss auch nicht warum Casi das vergessen hat, Caschy erwähnt es immer wenn er hier Leecher Programme oder Portale vorstellt.

Gretus 30. Dezember 2012 um 20:30 Uhr

Hallo,

erstaunlich wie der immer wieder auf die Beine kommt der Mann. Bin ebenfalls gespannt, was die neue Plattform so zu bieten hat. Nicht, dass ich es nützen würde, aber…

Grüße und einen guten Rutsch

Gretus

3passeChristoph 30. Dezember 2012 um 21:03 Uhr

Also ins Muster würd passen, dass er die Daten der Nuzter diesmal direkt an die Justiz verhöckert, um dann mal wieder seinen Namen zu ändern und n paar Jahre Gras über die Sache wachsen zu lassen.
Wäre ja nicht das erste Mal… Gibt aber immer wieder Idioten, die das nicht schnallen.

timo 30. Dezember 2012 um 21:27 Uhr

@Stephan etc.: Weiß gar nicht was du dich über Waffenexporte in Länder mit hungernder Bevölkerung aufregst. Gibt doch bestimmt noch Schlimmeres, wodurch alles weniger Schlimme dann ja völlig ok wird. Genozid oder so? Also komm’ mal wieder runter, du Moralapostel! Echt jetzt … armer missverstandener Kim :-)

PS: Würde mich in Zukunft aber natürlich hier auch über weitere Tips und Berichte und zukünftig dann Direktlinks zu Mega-Warez-Files freuen, rein im Sinne des Kampfes gegen den bösen Kapitalismus und für das Allgemeinwohl, gell masi? :-))

Olaf 30. Dezember 2012 um 21:40 Uhr

Casi? Lass es doch einfach…
“Natürlich hat er auch hier den Anspruch, dass alles noch größer, noch besser, noch erfolgreicher werden.” Erfolgreicher werden was? Danke.

tpnx 30. Dezember 2012 um 21:51 Uhr

@AndroidFan

Ja, deinen Presseausweis …

Ich bin mal gespannt, in welcher Grauzone er da rumhuscht. Allem in Allem kann man ja schon sagen, dass er ein Macher ist … von nichts kommt nichts …

AndroidFan 30. Dezember 2012 um 22:24 Uhr

@tpnx
da habe ich wohl zu schnell gelesen, danke dir.

klapsenkind 31. Dezember 2012 um 00:11 Uhr

Ist schon mal wem aufgefallen, dass MEGA ein Anagramm von GEMA ist?
Kim wird DAS neue Gesicht der menschelnden Werbekampagne in 2013 sein – wartets ab!

Ughhh 31. Dezember 2012 um 01:58 Uhr

Wired hatten letztens einen sehr guten Artikel in Form einer “Homestory”. Viel zu langr für minderbemittelte Trolle, die nur flamen wollen. Allen anderen wärmstens ans Herz gelegt:

http://www.wired.com/threatlevel/2012/10/ff-kim-dotcom/all/

Neben seiner Jugend, seiner Geschichte und bisschen *fg* Selbstdarstellung geht der Artikel aber auch klar darauf ein, was bei dem ganzen Verfahren schief gelaufen ist und das ist in der Tat eine riesige Sauerei.

Zum Thema “erfolgreich” sein: Es spricht wohl eindeutig der Neid oder das pure Unwissen, wenn man den finanziellen Erfolg nicht also solchen hinnehmen kann. Ganz umsonst hat er nicht das GRÖSSTE private Anwesen Neuseelands.

3passeChristoph 31. Dezember 2012 um 07:43 Uhr

@Alle Blitzbirnen, die mit NEID argumentieren…
Diese Erste-Klasse Argumentationen, dass man jmd nur deshalb nicht mag, weil man neidisch ist, kann man sich getrost sparen. Kim ist definitiv nachgewiesen ein Krimineller. Wer dem seine Daten anvertraut ist selber Schuld. Zur Erinnerung: Das vorletzte Mal ging der in den Knast, weil er seine Investoren geprellt hat.
Und was für eine verkorkste Existenz ist bitte auf einen Kriminellen neidisch, der zwangsweise lokal an sein Luftschlösschen gebunden ist und quasi nie wieder in der Welt umherreisen kann, geschweige denn ohne Bewacher sein Anwesen verlassen?
Und Neuseeland ist jetzt nicht soooo das Land, in dem viel los wäre. Irgendwann wirds Internet auch mal langweilig ;)

Tampa 31. Dezember 2012 um 12:22 Uhr

Schade,das der Mann nicht in Deutschland aktiv ist,der hat wirklich was in der Birne und ist geschäftstüchtig. Respekt!
Aber in D. hätte man ihn sofort fertig gemacht.

Aleksandar 31. Dezember 2012 um 14:14 Uhr

Mein Gott, gebt doch diesem größenwahsinningen & fettleibigen Kriminellen nicht immer und immer wieder Schlagzeilen.

Und diejenigen, die vor diesem Subjekt Respekt haben sollten mal seinen Werdegang googeln. Mehrfach verutrteilt … u.a. wegen Betrug, Insidergeschäften, Computerbetrugs, gewerbsmäßiger Bandenhehlerei und Missbrauchs von Titeln. Von dem verpetzen seiner “Hackerkollegen” um einer langen Gefängnisstrafe zu entkommen oder seiner Zusammenarbeit mit dem allerorts beliebten Raubritter von Gravenreuth fange ich gar nicht erst an.

Hier ist ein guter Anfang:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Schmitz

Aleksandar 31. Dezember 2012 um 14:23 Uhr

“Mal eine andere Sache; wenn man sich auf der MEGA-Seite anmelden will, soll man seinen Perso hochladen? Ist das Ernst gemeint?”

@AndroidFan
Klar muss man das. Am besten auch gleich die KK-Daten und Deine Bankverbindung samt Vermögensstand mit angeben. Erleichtert Kim das Abräumen Deiner Konten und auch dem FBI sowie der OMA (na, wer kennt noch Clever & Smart?) die Arbeit.

Whisker 31. Dezember 2012 um 16:25 Uhr

DIe Erfahrung lehrt, daß man Kim Schmitz nie vorher glauben sollte, was er hinausposaunt, sondern erst hinterher. Schließlich hat Schmitz schon oft genug bewiesen, daß er wie ein Luftballon ist:
Aufgeblasen, und das einzige was rauskommt, ist heiße Luft.

Also, erstmal mal schauen, was aus Mega in 3-4 Monaten geworden ist, dann läßt sich mehr sagen.

hansi 1. Januar 2013 um 20:07 Uhr

coole sache, hoffentlich läuft es an

Tweak90 2. Januar 2013 um 16:21 Uhr

Interessant wird wohl eher das Konzept der Finanzierung.
Auf dem PC des Users läuft ein Tool von MEGA welches Werbung im Netz (zB Google AdWords) durch Werbung von MEGA ersetzt..Habe ich richtig verstanden odeR?

Jetzt drängen sich 2 Fragen auf:
Wer will wirklich ein Tool aus Kims Softwareschmiede auf seinem PC laufen haben? Ich bin nicht all zu paranoid und traue sogar Google meine Daten an und hab nen FB Account, doch wird mir ganz anders bei dem Gedanken…
Zum anderen frage ich mich ob ein derartiges Konzept der Werbeeinblendung rechtlich überhaupt bestand haben kann… Hmmm Fragen über Fragen… Für Werbende ist das kein Problem, man kann die Werbung dann ja sicherlich sehr sehr gut über MEGA vertreiben und kriegt so gewiss mehr Views/Klicks. Webseitenbetreibenden geht dabei aber Geld verloren…


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.