MEGA: aktualisierte Apps, ein SDK, Enterprise Linux Support und bald auch ein Chat

20. Januar 2015 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von:

Neues von MEGA, dem einst von Kim Dotcom aus der Taufe gehobenen Cloudspeicher, der kostenlos mit 50 GB Speicherplatz lockt. Zum dritten Geburtstag Megaupload-Raids haben die richtig auf die Pauke gehauen und ordentlich Updates geliefert. So gibt es nun beispielsweise Enterprise-Support für Linux (RedHat, Debian, Ubuntu, Fedora, CentOS und andere), zudem wurde ein SDK (Software Development Kit) veröffentlicht, mit welchem Entwickler MEGA-Funktionalität in die eigenen Apps einbauen können.

mega

Ferner wurden die Apps mit einem Update versehen, so kann die iOS-App von MEGA nun neben Fotos auch Videos hochladen und mehrere Alben synchronisieren. Auch die Android-App hat Neuerungen erhalten, sie hat offiziell den Zusatz Beta abgelegt und hat ebenfalls Verbesserungen im Bereich des Kamera-Uploads erhalten.

Windows Phone-Nutzer dürfen sich ebenfalls auf ein Update freuen, hier hüllt sich das Changelog bezüglich der Neuerungen aber in Schweigen. Auch in Sachen Chat ist es nun offenbar bald soweit, Kim Dotcom forderte seine Follower schon zum Retweet auf, sofern diese den MegaChat bereits heute testen wollen. Mal schauen, was dort noch passiert.

Den Fokus auf Verschlüsselung kann niemand schlecht finden, aufgrund der Megaupload-Geschichte kenne ich aber auch niemanden, der MEGA für seine wichtigen oder sensiblen Daten nutzt. Oder wie schaut es euch aus – nutzt ihr MEGA für sensible Dateien?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25481 Artikel geschrieben.