Medion-TVs bei Aldi: Ultra HD in günstig – taugt das was?

27. November 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von:

Aldi hat in regelmäßigen Abständen Ultra-HD-Fernseher von Medion im Angebot. Die Geräte sollen mit günstigen Preisen locken. Klar sollte für euch aber auch sein, dass ihr bei günstigen Preisen auch Abstriche in Kauf nehmen müsst. Das gilt etwa auch für den Medion Life X18175 mit nativen 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf bombastischen 75 Zoll Diagonale – für nur 1.699 Euro. Das größte Manko ist offensichtlich: der TV verzichtet auf HDR.

Das ist aber in der Praxis der deutlich größere Mehrwert als die reine, erhöhte Auflösung. Die Vorteile der Auflösung seht ihr schnell ab gängigen Sitzabständen kaum noch. HDR hingegen ist davon unabhängig, da es unter anderem die Kontrastwiedergabe verbessert.

Der Medion X18175 bietet auch einen HD-Triple-Tuner für etwa DVB-T2 HD ohne externen Receiver. Zudem sind drei HDMI-Anschlüsse (2.0), Wi-Fi 802.11 b/g/n, Unterstützung für HbbTV, ein statischer Kontrast von 4.000:1, eine Helligkeit von 350 cd/m2 und integrierte Lautsprecher mit zweimal 12 Watt RMS plus Subwoofer mit einmal 12 Watt RMS genannt. Als weitere Anschlüsse stellt Medion noch CI+, Antenne, Satellit, zweimal USB, LAN RJ-45, VGA, AV In (Cinch), Kopfhöreranschluss (3,5 mm Klinke) plus Digital Audio Out (SPDIF) (optisch) in Aussicht.

Im Lieferumfang des Fernsehers erhaltet ihr auch noch eine Fernbedienung inklusive Batterien, Standfüße mit Schrauben, einen YUV-Adapter, eine Bedienungsanleitung und eine Garantiekarte. Die Maße des TVs betragen mit Füßen ca. 168,4 x 102,6 x 37 cm bei einem Gewicht von ca. 37 kg. Ihr könnt den TV alternativ auch mit der App Medion Life Remote via Smartphone bzw. Tablet fernsteuern. Bei Aldi Süd ist der Medion X18175 ab dem 4. Dezember für 1.699 Euro erhältlich. Ihr könnt euch den TV auch ohne Aufpreis liefern lassen.

Ab dem 7. Dezember könnt ihr bei Aldi Süd auch einen Blick auf den deutlich kompakteren Medion X17038 werfen. Dieser UHD-TV mit 43 Zoll Diagonale soll 379 Euro kosten. Auch in diesem Fall ist ein HD-Triple-Tuner an Bord. Auch Wi-Fi 802.11 b/g/n, CI+, dreimal HDMI 2.0, Antenne, Satellit, zweimal USB, LAN RJ-45, VGA, AV In (Adapter 3,5 mm Klinke auf Cinch), Kopfhöreranschluss (3,5 mm Klinke) und Digital Audio Out (SPDIF) (optisch) stehen erneut zur Verfügung. Als statischen Kontrast gibt Medion 1.100:1 an, während die Helligkeit erneut bei 350 cd/m2 liegt.

Medion integriert beim X17038 Stereo-Lautsprecher mit zweimal 8 Watt – allerdings ohne Subwoofer. Auch dieser TV kann über die App Medion Life Remote ferngesteuert werden. HbbTV könnt ihr an diesem Modell ebenfalls nutzen. Der Lieferumfang ist zum X18175 identisch.

Lohnen sich die beiden TVs?

Nun ja, aus meiner Sicht solltet ihr bedenken: Auch wenn Medion mit selbst herbeifantasierten Angaben, wie dem nicht standardisierten Motion Picture Index, versucht euch die UHD-TVs schmackhaft zu machen: Beide verzichten auf HDR und dürften sicherlich ein 8-bit-Panel nutzen. Im Grunde sind die TVs also zwar im Preis sehr stark, aber erhofft euch dann entsprechend auch keine Ultra-HD-Wow-Erfahrung von den X17038 und X18175 . Es hat schon seine Gründe, dass andere TVs mit 55 Zoll mehr kosten, als der Medion X18175 mit 75 Zoll.

Falls ihr einfach nur viel Diagonale für wenig Geld wünscht, ist z. B. der Medion X18175 sicherlich einen Blick wert. Falls es euch aber auch darum geht Streams oder Ultra HD Blu-rays zu konsumieren, dann seht euch lieber nach Alternativen für mehr Geld aber mit 10-bit-Panels und HDR um.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2622 Artikel geschrieben.