Medion S10352: Aldi-Tablet kommt mit LTE für 179 Euro

15. Februar 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

aldi süd logoMedion ist mittlerweile bekannt dafür, viele Geräte anzubieten, die sich nur in Nuancen unterscheiden. Manche der Geräte werden teilweise erst in Österreich bei Hofer angeboten, um dann ihren Einstand hierzulande zu feiern. Eines dieser Geräte ist das Medion S10352, welches ab dem 25. Februar 2016 für 179 Euro in allen Aldi Süd-Filialen zu haben sein wird. Ob das Gerät etwas für euch oder die sparsame Verwandtschaft ist, müsst ihr selber schauen, Custom ROMs und flotte Updates sind bei Medion nicht so gegeben, doch für viele einfache Dinge reicht so ein Tablet vielleicht ja aus.

Das Medion S10352 setzt auf bewährte Technik, wobei das Wort „bewährt“ in der Welt der Technik oftmals mit „älter“ gleichgesetzt wird. So findet man im Tablet mit Metallgehäuse einen nicht näher benannten Quad-Core Prozessor, welcher mit 1,3 GHz taktet, 1 GB RAM und 16 GB internen Speicher. Dieser kann von euch erweitert werden, entsprechende microSD-Karte vorausgesetzt. Medion setzt beim S10352 auf ein 10,1 Zoll großes Display, welches lediglich mit 1280 x 800 Pixeln auflöst – das sollte man auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, wenn man sich das Gerät einmal näher anschaut.

medion S10352

Weiterhin an Bord: LTE (CAT 4, max 150 MBit/s down und 50 MBit/s up), WLAN nach IEEE 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, Stereolautsprecher, GPS, 8.000 mAh Akku, USB-Host-Funktion und jeweils eine 2 Megapixel-Kamera (vorne und hinten). Medion legt dem S10352 noch ein ALDI Talk Starter-Set mit 10 Euro Startguthaben bei – inklusive „30 Tage Probier-Internet-Flatrate“, welche 1.500 MB im E-Plus-Netz ermöglicht. Hier hat man eine Geschwindigkeit von max. 7,2 MBit/s. Medion gewährt drei Jahre Garantie auf das S10352.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22122 Artikel geschrieben.

15 Kommentare

Karl Kurzschluss 15. Februar 2016 um 13:33 Uhr

Wuaaah! Die Auflösung! Ich hatte bis vor ein paar Monaten ein Lenovo-Tablet mit so einer Auflösung. Ich warne! Die Android-Oberfläche ähnelt flüchtig dem, was man auf seinem Smartphone vorfindet.

jon 15. Februar 2016 um 13:41 Uhr

da finde ich das Aldi Nord Angebot für 199€ mit Full-HD aber ohne LTE besser 🙂 http://www.notebookcheck.com/M.....323.0.html und http://www.aldi.medion.com/md99781/nord/

Sven 15. Februar 2016 um 13:56 Uhr

Nun gut. Angesichts dessen, dass das Tablet SIM und GPS hat, ist das Angebot gar nicht soooo schlecht. Viel höher dürfte die Display Auflösung bei 1GB RAM auch nicht sein (ich liebe es, zw. mehreren aktiven Apps hin und her wechseln zu können).
Das Tablet wird für den Preis sicher seine Käufer finden. Für mich wäre es aber nichts.

Savantorian 15. Februar 2016 um 14:54 Uhr

Warum bekommt so ein billiges Brett einen 8000er Akku das Galaxy Tab S2 bzw bald S3 aber nicht?

NickS 15. Februar 2016 um 14:58 Uhr

Auflösung, RAM –> FAIL. Also nur etwas für den extrem unwissenden Kunden. Der allerdings tut mir jetzt schon leid.

Kay 15. Februar 2016 um 15:20 Uhr

Wenn es sich bei dem „Probier-Internet“ nicht um ein spezielles Paket handelt, sind 50 MBit LTE im Netz von E-Plus möglich

saujung 15. Februar 2016 um 15:22 Uhr

Ich raffe auch nicht, wie man ein Gerät mit 1GB RAM verkaufen kann, das teurer als 100€ ist. Das hilft auch LTE nicht weiter.

Karl Kurzschluss 15. Februar 2016 um 15:43 Uhr

@jon Full-HD. Mehr RAM. Mehr Speicher. Na klar ist das Aldi-Nord-Angebot viel besser!

Schraube 15. Februar 2016 um 16:03 Uhr

MEDION würde wirklich mal gut daran tun, nicht jedes Jahr ein ähnliches Gerät mit unterdurchschnittlichen Specs auf den Markt zu bringen, dass nie mehr ein Update sehen oder vernünftiges Zubehör bekommt!

Statt dessen könnten sie dieses Gerät seit 2013/ 2014 in etwa so verkaufen (imme wieder um 20 € günstiger von mir aus) und dafür es mal 3 Jahre mit Updates, Ersatzteilen (Displays, die der Support für einen vernünftigen Kurs tauscht) oder zusätzlichem Zubehör versorgen!!
Man stelle sich mal dieses ausgereifte Gerät, wenn es konsequent Updates und Bugfixes bekommen hätte!
DAS würde mal ein Zeichen setzen und man könnte auch noch 1,5 Jahre später genau dieses Gerät empfehlen…

Aber so wird man bei Problemen immer keinen Support bekommen (wenn z.B. ein GPS nicht so funktioniert, wie es soll) und in 5 Monaten kommt ein neues Gerät mit ganz ähnlichen Specs zum gleichen Preis auf den Markt (z.B. das S10358).
So nicht Medion!

Andi 15. Februar 2016 um 17:02 Uhr

Hab mir jetzt vor kurzen das Lenovo Tab2 gekauft. Kostet mich auch nur 200€ aber dafür mit Full HD und 2GB RAM.

Tim 15. Februar 2016 um 18:03 Uhr

Nvidia Shield K1, zwar ohne LTE dafür mit Marshmallow, abartige power und gamestream :O

Tim 15. Februar 2016 um 18:04 Uhr

*für unter 200€

MaxM 15. Februar 2016 um 18:52 Uhr

Mein altes Nexus 7 (2013) welches ich am 13.12.2013 bei Saturn für 259,00 Euro gekauft habe ist besser als der neue Mist von Medion:
1920 × 1200 pixel und 2 GB RAM. Dazu immer das neuste Update von Google.

f.schmid 15. Februar 2016 um 21:06 Uhr

dauernd am crashen das teil, hab hier die version die bei hofer in österreich verkauft wurde,
jedes lenovo biste besser dran!

Timo 16. Februar 2016 um 06:20 Uhr

Updates kennt man im Hause Medion nicht. Hab ein Mal so ein Gerät empfohlen für normale Anwender, nie wieder.


Kommentar verfassen



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.