Mediencenter Boxee bekommt Update

13. Juni 2011 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Tjoa, wenn das mal nicht fast zu spät ist: Boxeee bekommt nach langer Zeit ein Update. Wer es nicht kennt: ein Mediacenter für Windows, Mac und Linux. In der Vergangenheit wurde allerdings auf die kostenlose Variante “keine Rücksicht” mehr genommen, stattdessen wurde die Power in die kommerzielle Boxee Box gesteckt, einen Streamer, der die Boxee-Software gleich intus hat. Nun hat man im Boxee Blog bekannt gegeben, dass die Software-Variante auch ein Update bekommen soll, welches an die Features der Box heranreichen soll. Mal abwarten, was da passiert. Gibt ja zum Glück noch Plex oder XBMC.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16574 Artikel geschrieben.


16 Kommentare

Mo 13. Juni 2011 um 18:55 Uhr

XBMC hat mich immer abgeschreckt. Ich muss meine Sammlung in Ordnern organisieren damit XBMC meine Serien z.b. als zusammenhängend erkennt. Zumindest war das bei meinem Test so.

Mediaportal(welches es auch noch gibt) kann mit allem umgehen da das Plugin MpTVSeries sich am Dateinamen orientiert und die Dateien dann zusammengefasst schick übersichtlich anzeigt.

Plex werde ich mir mal anschauen. Und Boxee hatte mich irgendwie nicht überzeugt.

CaptainCannnabis 13. Juni 2011 um 19:08 Uhr

Meinst du nicht das du nen größeren Fernseher brauchst? :D

Horst 13. Juni 2011 um 19:11 Uhr

Bin auch bei Mediaportal gelandet. Ist aber in den Menüs manchmal nicht ganz so “flippig”. Ich meine damit dass navigieren etc. nicht ganz so flüssig abläuft. Ist ein wenig Jammern auf hohem Niveau aber genau das gefällt mir bei Boxee wesentlich besser.
Fazit: An allen Mediacentern gibt es ein paar unschöne Dinge. Das richtige zu finden ist verdammt schwer.

caschy 13. Juni 2011 um 19:14 Uhr

@Captain: ja, hätte ich in der Tat sehr gerne. Hab 50″, aber letztes Jahr auf der IFA nen leckeren 72er gesehen. Aber kann sich ja kein Schwein leisten…..

Don 13. Juni 2011 um 20:29 Uhr

Ich habe einen USB-Stick für gleichzeitig DVB-T und DVB-C (naja und für Analog natürlich dann auch).
Welche Mediencenter (für Windows) sind denn in der Lage, beide DVBs zu zeigen? (das Windows Mediacenter kann z.B. nur DVB-T)

Mo 13. Juni 2011 um 20:41 Uhr

@Don
Mediaportal müsste es können. Allerdings hatte ich immer Probleme mit meinem Stick etc.

Scheint wohl wählerisch zu sein.

Christian 13. Juni 2011 um 22:20 Uhr

Ich kann auch nur positiv über XBMC sprechen. Ich habe selber einen Eigenbau-HTPC in einem Eigenbaugehäuse mit LCD-Display, IR-Empfänger etc. Im moment läuft Xubuntu mit XBMC im Autostart und alles läuft einwandfrei! Kurze Bootzeit, Hardwarebeschleunigung (VDPAU), HD-Videos, 5.1 Surround-Sound, TV über DVB-T etc. Alles was man sich wünscht! Und dank Logitech Harmony braucht man nichmal ne Andorid-App.
Ich wüsste nicht wieso ich zu Boxee oder einem anderen Mediacenter wechseln sollte.
Ich kann nur jedem Empfehlen, sich XBMC einmal anzuschauen, und wenn TV-Funktionalität gewünscht ist, auf Linux + XBMC umzusteigen!

Raoul Pumpe 13. Juni 2011 um 22:21 Uhr

@Don: Welches Windows hast du? Ab Win7 unterstützt das Mediacenter zwei TV-Tuner. Ich habe das selbst ausprobiert und es funktioniert einwandfrei. Allerdings war es bei mir nicht ein DVB-T und DVB-C, sonder ein DVB-T und ein Analog-Tuner. Das sollte allerdings keinen Unterschied machen.

CaptainCannabis 14. Juni 2011 um 01:13 Uhr

Was du hast ein 50 zoll und findest den zu klein? Sry das ist grössen wahrnsinn und einfach krank. Ich hab nen 40 zoll und sitze 2,5 meter weit weg und der is mehr als gross genug. Damals am pc haben 17 zoll gereicht heute mussen es 32 zoll sein das man dann schon nen schreibtisch mitten im raum braucht damit man nicht direkt da vor sitzt und sein kopf verrenken muss.

Kranke entwicklung, wir sollten uns weniger von den fetten ammys anguxken nur desshalb ist bei den alles über gross passt ja sonst nix.

caschy 14. Juni 2011 um 08:26 Uhr

Krank? Ich habe ein sehr großes Wohnzimmer….

gabel 14. Juni 2011 um 08:33 Uhr

@CaptainCannabis Finde den auch nicht zu groß, bei passendem Sitzabstand und Nutzung als Heimkino ist das doch ein normales Maß. Ich hätt auch gern was größeres als nen 50″, aber preis/leistung stimmt darüber nur noch selten… für 8″ mehr das doppelte zu zahlen seh ich auch nicht ein.

@Caschy: Sehr groß ist in Sitzabstand gemessen etwa 3,5 bis 4m?

Don 14. Juni 2011 um 09:45 Uhr

@ Raoul Pumpe
Ja, hab Windows 7 und es stimmt, der Analog-Tuner funktioniert auch. Nur den DVB-C-Tuner erkennt das MediaCenter irgendwie nicht. :(

@ Mo
Danke für den Tipp. Dann werde ich MediaPortal mal ausprobieren.

Ray 14. Juni 2011 um 17:52 Uhr

@CaptainCannabis
Wieso ist das krank? Ich hab 42″ und finde ihn auch zu klein…
Ich hab halt auch ein großes Zimmer und sitze 4m weit weg ;)

Also ich kann Caschy verstehen.

Theobald Lang-Hardt 14. Juni 2011 um 19:38 Uhr

Egal was für ein grosses Teil man sich kauft, spätestens nach zwei Wochen ist es eh wieder zu klein…

Don 18. Juni 2011 um 13:08 Uhr

@ Mo

Nochmal vielen Dank. MediaPortal ist genau das, was ich gesucht habe! :)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.