Mediafire 2.0 für iOS veröffentlicht: 12 GB Cloudspeicher mit Auto-Backup kostenlos

5. August 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Der Cloudspeicher-Dienst Mediafire hat heute eine neue Version der iPhone-App veröffentlicht. Mediafire 2.0 kommt mit der Möglichkeit, Fotos und Videos automatisch in die Cloud zu schieben. Hierbei handelt es sich allerdings um ein ganz oder gar nicht Feature. Entscheidet man sich für das automatische Backup, wird alles hochgeladen, egal ob Foto oder Video. Auswählen kann man allerdings, ob man das Backup nur im WLAN oder auch über das mobile Datennetz durchführen möchte.

Mediafire_iOS

Wer noch keinen Mediafire-Account besitzt, kann sich direkt über die App registrieren, eine E-Mail-Adresse ist hierfür ausreichend. Zum Start stehen 12 GB (10 GB + 2 GB für die Installation der App) zur Verfügung, weiteren kostenlosen Speicher kann man sich durch Weiterempfehlung, die Installation der Desktop-App oder die Verknüpfung von Social Media Accounts dazu verdienen. Bis zu 39 GB sind so noch einmal kostenlos möglich.

Alternativ kann man auch Speicher kaufen. 1000 GB (1 TB) gibt es innerhalb der App und auch auf der Webseite zu erwerben. Hier sollte man den Weg über die Webseite wählen. In der App werden über den In-App-Kauf 1000 GB für 44,99 Euro pro Jahr verkauft. Bei Mediafire im Web gibt es das 1000 GB Paket für 24,99 US-Dollar (rund 18,70 Euro), wenn Ihr Euch für die Zahlung eines Jahresbeitrags entscheidet. Diese Preisreduzierung wurde im Zuge der Neuausrichtung vollzogen.

Die App selbst hat neben dem Auto Backup natürlich auch weitere Funktionen. Nutzt man die Auto Backup Funktion nicht, kann man zum Upload mehrere Bilder auf einmal auswählen, die dann auch entsprechend hochgeladen werden. Mit der App lassen sich auch Ordner erstellen, umbenennen oder löschen. Daten lassen sich innerhalb der App anzeigen, aus der Listenansicht heraus lassen sie sich zudem schnell mit anderen teilen, umbenennen oder auch löschen. Ein Dokumente-Viewer ist ebenfalls vorhanden. Der integrierte Musikplayer kann auch im Hintergrund Musik streamen und abspielen, außerdem können Mediendateien mittels AirPlay an entsprechende Empfänger gesendet werden.

12 GB kostenloser Speicher, ein günstiges Premium-Paket und Auto Backup klingen verlockend, ob man die App nun aber einer anderen vorziehen sollte? Sie macht, was sie soll, aber das machen andere Cloudspeicher-Apps auch. Meistens sogar sehr gut. Es ist auf jeden Fall eine Alternative, falls man einen weiteren Dienst benötigt oder seine Daten auf mehrere Dienste aufteilen möchte. Wer Mediafire schon nutzt, wird sich natürlich über die neue App freuen, gelungen ist sie durchaus.

Die Android Version hat ihr letztes Update vor mehr als einem Jahr erhalten, gut möglich, dass da auch bald nachgelegt wird, angekündigt ist es jedenfalls.

MediaFire
MediaFire
Entwickler: MediaFire
Preis: Kostenlos+
  • MediaFire Screenshot
  • MediaFire Screenshot
  • MediaFire Screenshot
  • MediaFire Screenshot
  • MediaFire Screenshot
  • MediaFire Screenshot
  • MediaFire Screenshot
  • MediaFire Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: @MediaFire |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9389 Artikel geschrieben.