„Make War not Love“: Gratis-Retro-Spiele und Rabatte bei Steam

17. Februar 2016 Kategorie: Games, geschrieben von: André Westphal

steam logo

Steam verteilt aktuell in Zusammenarbeit mit den Entwicklern bzw. Publishern Creative Assembly, Relic Entertainment und Sega im Rahmen einer Aktion namens „Make War Not Love“ sowohl Rabatte als auch Gratis-Spiele. Aktuell könnt ihr quasi über zwei Klicks die Klassiker „Jet Set Radio“, „Golden Axe“ und „Hell Yeah – Der Zorn des toten Karnickels“ (inkl. Erweiterungen) kostenlos erhalten. Im Rahmen der Aktion treten außerdem die drei Strategiespiele „Warhammer 40.000 – Dawn of War 2“, „Total War – Attila“ und „Company of Heroes 2“ gegeneinander an und wollen sich in der Community Anhänger sichern.

Die drei martialischen Games sind dann auch für den plakativen Titel der Aktion verantwortlich. Steam-Nutzer können sich quasi einem der drei Spiele „anschließen“. Allerdings ist damit der Kauf des jeweiligen Titels gemeint. Steam wertet aus, welches der drei Spiele im Aktionszeitraum am häufigsten gekauft und gezockt wird. Am Ende der Kampagne, also nach dem 20. Februar 2016, erhalten Käufer des beliebtesten Titels einen Gratis-DLC. Zwischendurch soll es noch alle 48 Stunden ebenfalls kleinere Preise geben. Dabei kostet „Warhammer 40.000 – Dawn of War 2“ aktuell 3,74 Euro, „Total War – Attila“ 9,99 Euro und „Company of Heroes 2“ 7,49 Euro.

makewarnotlove

Wer weniger auf Strategiespiele steht, kann zumindest die genannten, kostenlosen Retro-Spiele abgreifen. Schon ab morgen sollen neue Games dazukommen: „Condemned: Criminal Origins“, „Streets of Rage 2“ sowie „Binary Domain“. In drei Tagen, so wurde uns gesteckt, sollen dann wiederum die Titel „Viking: Battle for Asgard“, „Renegade Ops“ (mit DLC) und „Gunstar Heroes“ für alle Steam-Nutzer gratis sein. So haben alle Steam-Nutzer etwas davon, selbst wenn sie nicht auf Strategiespiele stehen.

make love not war steam

Viel Spaß beim Spielen! Falls ihr übrigens Interesse an „Warhammer 40.000 – Dawn of War 2“, „Total War – Attila“ oder „Company of Heroes 2“ habt, so kauft nicht vorschnell die Vanilla-Versionen. Denn es sind auch höherwertige Editionen mit den Erweiterungen im Preis reduziert. Ich selbst werde mich in diesem Fall raushalten: In Strategiespielen verzage ich meistens nach zwei Minuten am Mikromanagement und verliere die Lust am Rumgefuchse. Für Genre-Fans ist „Make War not Love“ aber sicher eine interessante Aktion.

Danke Patrik!


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1796 Artikel geschrieben.