MailDrop.cc: Mail-Adressen zum Wegwerfen

7. Juli 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Dienste zum Erstellen temporärer Mail-Adressen gibt es jede Menge, die meisten haben hier im Blog auch schon Erwähnung gefunden. MailDrop.cc ist ein weiterer dieser Dienste, der allerdings ein paar andere Eckdaten hat. MailDrop ist erst einmal Open Source, sodass interessierte Entwickler am Projekt mitgestalten können.

maildrop

Für uns Benutzer hat das Projekt MailDrop.cc folgende Punkte zu bieten: Keine Anmeldung, keine Passwörter. Wer die Mail-Adresse errät, der kann E-Mails lesen – logisch, dies ist bei allen Diensten dieser Art so. Man sollte den Dienst also maximal für irgendwelche Pflicht-Signups bei Gewinnspielen oder anderen Sachen nutzen. MailDrop.cc kann maximal 10 E-Mails vorhalten, ist diese Grenze erreicht, wird die Inbox geleert. E-Mails dürfen maximal 100 KB groß sein und eine Alias-Adresse wird auch automatisch angelegt. Vielleicht ein Lesezeichen wert.

Quelle: hackernews |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17435 Artikel geschrieben.