Mailbox für iOS und Android erhält Update mit neuen Funktionen

14. August 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Dropbox hat seinem eingekauften Mail-Client Mailbox ein Update (iOS v2.1, Android v1.1) spendiert. Erhalten hat es sowohl die iOS-Variante, als auch die Android-Version der App. Allerdings unterscheidet sich der Changelog in einigen Punkten. Gemeinsam haben beide, dass die App nun in mehreren Sprachen verfügbar ist, unter anderem ist auch Deutsch dabei. Eine weitere Gemeinsamkeit ist die Anzeige des Spam-Ordners und das Markieren von Spam-Mails, sowie das dauerhafte Löschen von Nachrichten im Papierkorb oder dem Spam-Ordner.

Mailbox_ipad

In der Android-Version lassen sich zudem durch Drücken und Halten automatische Wischmuster erstellen. Außerdem können Mails direkt ausgedruckt werden. Für diese Funktion ist allerdings mindestens Android 4.4 nötig.

Die iOS-Version der App hat neben den üblichen Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen auch noch die Unterstützung für Passbook integriert. Erhaltet Ihr per E-Mail Bordkarten oder ähnliches, könnt Ihr diese auch direkt aus Mailbox heraus zu Passbook verschieben. Vorher war dies nicht möglich. Auf jeden Fall ein Zugewinn für Menschen, die Passbook viel nutzen und öfter Mails mit entsprechenden Anhängen erhalten.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7364 Artikel geschrieben.