IFA 2014: MagentaEINS: Telekom präsentiert neue Tarifstrukturen, die Festnetz und Mobilfunk verschmelzen

5. September 2014 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von:

Die Telekom hat heute ihr neues Tarifportfolio MagentaEINS vorgestellt. Ziel ist es, Festnetz und Mobilfunk zu verschmelzen. Ein Tarif für alles, sei es nur Festnetz, Internet und Mobil oder auch Zusatzfunktionen wie Entertain. Drei Tarife gibt es, den MagentaEINS S, MagentaEINS M und den MagentaEINS L. In allen Tarifen sind folgende Inklusivleistungen enthalten: Flatrate-Telefonie in alle Netze (vom Festnetz und Mobilnetz aus), SMS Flat (Mobilnetz), Flat für mobiles Internet (LTE) mit 500 MB Highspeed-Volumen. Die restlichen Inklusivleistungen unterscheiden sich je nach gewähltem Tarif.

MagentaEINS

Im MagentaEINS L, dem größten Tarif der Reihe, zahlt man 64,95 Euro pro Monat und erhält zu den oben aufgeführten Leistungen auch noch eine 100 Mbit/s Internetflat (Festnetz), sowie Entertain Premium (inkl. HD-Receiver und 47 HD-Sendern). Im mittleren Tarif erhält man eine 50 Mbit/s Leitung, sowie Entertain (inkl. HD-Receiver und 23 HD-Sendern).

Ich bin selbst Kunde der Telekom und muss zugeben, dass diese Tarife schon ziemlich attraktiv. Aktuell habe ich zum Beispiel einen VDSL 25 Tarif mit Entertain und zahle inkl. Gerätemiete rund 54 Euro pro Monat. Würde in meinem Fall bedeuten, dass ich für 5 Euro mehr die doppelte Geschwindigkeit erhalte und zusätzlich noch die Mobilfunkleistungen. Da kann man wenig meckern. Sicher, verglichen mit diversen Kabelanbietern ist dies immer noch relativ viel, für telekom-Leistungen aber schon attraktiv. Was sagt Ihr zu den neuen Tarifen?

Update: Sorry, die Preise gelten natürlich nur für die ersten 6 Monate, wie man der Grafik entnehmen kann. Danach steigen diese um 5, 10, beziehungsweise 15 Euro an, je nachdem, welchen Tarif man gewählt hat. Für mich immer noch ein gutes Angebot, wenn auch nciht mehr ganz so gut, wie anfangs gedacht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.