macOS High Sierra 10.13.2 ist da

6. Dezember 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von:

Apple hat sich in den vergangenen Wochen nicht wirklich mit Ruhm bekleckert, wenn es um fehlerfreie Software ging. Erst fand man einen schwerwiegenden Fehler, der den Root-Zugriff auf das macOS-Betriebssystem ermöglichte, ohne ein Passwort eingeben zu müssen. Der folgende Sicherheits-Patch behob zwar das Problem, sorgte aber dafür, dass der Zugriff auf die File-Shares nicht mehr ohne Umwege möglich war.

Zu guter Letzt folgte am 2. Dezember ein Fauxpas in iOS 11, der die iPhones in eine Reboot-Schleife schickte, ein vorgezogenes Update auf iOS 11.2 war die Folge. Nun veröffentlicht man mit macOS 10.13.2 ein Release, welches hauptsächlich zur Fehlerbereinigung und Performance-Verbesserung da ist, die Root-Sicherheitslücke wird unter anderem nachhaltig geschlossen.

Die Aktualisierung könnt ihr im macOS-App-Store in der Sektion „Updates“ anstoßen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Oliver hat bereits 112 Artikel geschrieben.