maComfort: Zusatzfunktionen für Windows 7

2. Februar 2010 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von:

Moin zusammen. Ich habe mal bewusst diese Überschrift gewählt, da ich nicht wusste wie ich maComfort besser beschreiben soll. Was kann die Software? Sie erweitert Windows um ein paar Zusatzfunktionen, die man sonst nur auf dem Mac findet. Aber auch für Mac-User, die zwangsweise an einem PC sitzen, bringt das Tool Vorteile. Eine Funktion ist zum Beispiel Quicklook. Damit bekommt ihr eine Schnellansicht der Datei ohne diese zu öffnen (markieren + Space). Hier mal ein Screen mit Text, geht natürlich auch mit Bildern:

Des Weiteren könnt ihr aktive Ecken festlegen. Nennt sich bei Mac OS X Expose. Also Maus an eine Bildschirmecke und schwupps wird die von euch festgelegte Aktion ausgeführt.

Des Weiteren können Menschen, die am Apfel arbeiten auch gerne ihr gewohntes Tastatur-Layout benutzen. Also das @ auf das L statt auf das Q. Mac-Switcher kennen das. Arbeiten und E-Mails schreiben, eben ALT+Q gedrückt und zu ist das Fenster 😉

Dazu gibt es noch virtuelle Desktops (wie Spaces auf dem Mac), die ihr euch Shortcut-mäßig selbst belegen könnt. Die kostenlose Version von maComfort unterstützt keine Plugins, ist aber definitiv schon eine coole Bereicherung. Wer das Ganze uninteressant findet, der kann sich natürlich auch ein Auspack-Video des nagelneuen iPads anschauen über dass ich ja auch berichtet habe 😉


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25484 Artikel geschrieben.