Macht’s gut und danke für den Fisch

11. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Mit einem interaktiven Doodle wird heute der Brite Douglas Adams auf Google geehrt. Dieser hätte heute nämlich seinen 61.sten Geburtstag, wäre er nicht im Jahre 2001 bereits verstorben. Douglas Adams dürfte vielen alleine durch das Buch (beziehungsweise die Serie) “Per Anhalter durch die Galaxis” ein Begriff sein. Zuerst als Hörspiel beim BBC gestartet, trieb der Erfolg  Douglas Adams zum Schreiben eines Buches an. Das Buch erschien bereits im Jahre 1979, ist aber auch noch heute eines der beliebtesten Bücher unter den Techies, wenn man mich fragen würde. Kennt irgendwie jeder.

Doodle Adams

Obwohl sich seine Bücher im Bereich der Science Fiction bewegen, werden sie durch den verwendeten Witz auch von denen gelesen, die sonst nichts mit Science Fiction am Hut habe. Das heutige Doodle zeigt nicht nur das Buch “Per Anhalter durch die Galaxis”, welches erschreckend nach einem Amazon Kindle aussieht, man sieht auch Ford Prefects Handtuch, Arthur Dents Teetasse & natürlich Marvin, den depressiven Roboter. In diesem Sinne: Macht’s gut und danke für den Fisch. Und nicht vergessen: am 25. Mai ist wieder Handtuchtag.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16477 Artikel geschrieben.


11 Kommentare

fritz 11. März 2013 um 08:31 Uhr

Er heißt Ford Prefect. :)

Micha 11. März 2013 um 08:57 Uhr

Die Antwort lautet 42.Ich finds geil.

Marvin 11. März 2013 um 09:30 Uhr

@fritz
Caschy schrieb von Prefects Handtuch…

StePo 11. März 2013 um 10:10 Uhr

Er ruhe in Frieden.. Zu schade, daß er nicht noch mehr schreiben konnte.. Ich habe seine Bücher veschlungen, nicht nur die 5-Bändige Anhalter Trilogie, sondern auch seine Dirk Gentley-Bücher und natürlich “Last chance to see”, Habe die Bücher sowohl auf deutsch und auch auf englisch gelesen..
Finde es gut, daß Google an ihn erinnert..

GrrrBrrr 11. März 2013 um 10:53 Uhr

@Micha: Und das weiß sogar Wolfram Alpha, auf die Frage: “What is the sense of life?” :-)

Ich denke…klatsch…öhm…das war jetzt gerade komisch. Also, ich denke…klatsch…verdammt! Es ist einfach ein Meisterwerk, und jetzt schnell weg hier, bevor ich wieder…klatsch! Autsch!

Dimitri 11. März 2013 um 11:59 Uhr

Ich finds schade, dass man die Doodles per https://encrypted.google.com/ nicht sehen kann, sondern auf die verschlüsselungsfreie Version gehen muss. mhh hatte der depressive Roboter nicht eine Riesen-Birne?

Oliver 11. März 2013 um 18:14 Uhr

@Dimitri
und wo ist Marvin zu sehen?

Oliver 11. März 2013 um 18:18 Uhr

Ah, Sorry, jetzt ging die Tür auch auf.
Marvin gesehen. Erledigt.
(Klemmte wohl)

Jens 12. März 2013 um 10:39 Uhr

@GrrrBrrr
Wobei völlig klar ist, dass das die falsche Frage ist, sonst würde sich ja das Universum auflösen und durch ein komplizierteres ersetzt werden.

@Dimitri
Nur im Film, nicht in etwa der BBC- oder der Handtuchversion.


1 Trackback(s)

11. März 2013
Nics Bloghaus

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.