Mac Mini 2014 von iFixit zerlegt: neue Schrauben, kein Klebstoff, eine Upgrademöglichkeit

21. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Nachdem sich der Retina iMac bereits der Demontage durch iFixit unterziehen musste, ist nun auch der Mac mini 2014 an der Reihe. Dieser hat nach 2 Jahre wieder einmal ein Upgrade erhalten. Dass der Nutzer den RAM des kleinsten Macs nicht mehr selbst erweitern kann, ist bereits bekannt. Dieser ist fest auf dem Mainboard verlötet. Dies sollte man bei einem eventuellen Kauf vorher bedenken.

Macmini2014_01

Schon das Öffnen des Mac mini 2014 gestaltet sich problematisch. Die kleine Box lässt sich nicht mehr einfach aufschrauben. Hat man die Abdeckung entfernt, sieht man kleine Schrauben vor sich. Hier handelt es sich um TR6 Torx Sicherheitsschrauben. Einen Schraubendreher dafür wird iFixit bald anbieten, es ist nämlich das erste Mal, dass diese Schrauben zum Einsatz kommen.

Macmini2014_02

Unter der verschraubten Abdeckung, die noch einmal durch ein Kabel mit dem Mainboard verbunden ist, präsentiert sich dann der Lüfter, der genau so aussieht, wie sein Vorgänger auch. Es handelt sich allerdings um einen verbesserten Lüfter, der Dank Advanced Hydraulic Bearing ruhiger laufen sollte.

Macmini2014_03

Einzig die AirPort Karte kann von Logic Board getrennt werden, der Rest der Komponenten ist fest verbunden. Hat man sich weiter nach unten durchgearbeitet, kommt auch die Festplatte zum Vorschein. Hier handelt es sich um ein 2,5 Zoll-Modell mit 7 mm Bauhöhe.

Macmini2014_04

Was im positiven Sinn auffällt ist, dass Apple im Inneren des Mac mini auf Klebstoffe verzichtet. Hat man das Gerät einmal geöffnet, kommt man mit dem richtigen Werkzeug relativ einfach an die einzelnen Komponenten, was wiederum nicht so viel bringt, da man den Mac mini 2014 nicht aufrüsten kann. Sollte sich jedoch ein Defekt an der Festplatte, dem Netzteil oder der AirPort Karte geben, kann diese selbst ausgetauscht werden. Insgesamt erhält der Mac mini 2014 von iFixit 6 von 10 möglichen Punkten auf der Reparatur-Skala. Weitere Bilder und die Benennung der Einzelkomponenten findet Ihr bei iFixit.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.