Logitech: Fernbedienung im Smartphone oder Tablet

20. September 2011 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von:

Viele moderne Geräte kann man mittlerweile ja schon via Bluetooth oder WLAN an-, aus- und umschalten, mein momentanes TV-Gerät bildet da keine Ausnahme. Doch trotzdem gibt es einen riesigen Haufen an Unterhaltungselektronik da draussen, die mittels Infrarot bedient wird. Aus diesem Grunde fand ich die mitgelieferte IrDA-Schnittstelle am Sony Tablet S ganz witzig – der Besitzer dieses Tablets kann sich ganz futuristisch das schwarze Tablet auf den piefig gefliesten Wohnzimmertisch legen und alles bedienen. Future galore!

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 14.55.56

Ich bin da noch oldschool. Ich hab wirklich für jeden Kram eine eigene Fernbedienung. PlayStation. Boxee Box, TV, Soundystem. Andere kaufen sich ne Logitsch Harmony. Wollte ich bislang nicht, keine Ahnung warum. Wahrscheinlich, weil ich Fernbedienungen generell ungeil finde.

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 14.55.31

Nun schickt sich Logitech aber an, etwas anderes für den Techie auf den Markt zu bringen: einen stylischen Umwandler von Tablet-Befehlen-zu-Infrarot (WiFi2IrDA). In den Staaten soll Logitech Harmony Link knapp 100 Dollar kosten – also umgerechnet auch 100 Euro – so meine Befürchtung. Der Spaß kann mittels iPad oder Android-Tablet bedient werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: unsere Generation wird zu einer Generation der Multitasking-Typen: man liest Mails, Feeds & Co auf dem Tablet, twittert beim Tatort oder Fussball – warm also nicht das Smartphone oder Tablet als Fernbedienung benutzen?

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 15.00.27

Ich finde Logitechs Harmony Link mal eine gelungene Set-it-and-forget-it-Geschichte, die in ein paar Jahren sicherlich zum Standard gehört. Denn so langsam brauchen die Leute Tablets, obwohl sie gar keine brauchen. Es ist eine wunderbare Sache und die Kisten werden zum Weihnachtsverkauf bedeutend günstiger im Preis, davon kann man ausgehen. Tablets um 299 Euro mit Tegra 2 werden sicherlich zur Normalität gehören. Bis dahin müssen halt Idioten wie ich eben tiefer in die Tasche greifen – aber so ist das eben mit den Dingen. Und bevor ich es vergesse: wie fernbedient ihr? (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.