LoboWiki: Wikipedia-Reader für Android mit Offline-Funktion und Holo-Optik

22. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Aloha zusammen! Wikipedia ist für mich eine oft und gern genutzte Anlaufstelle, um mich über diverse Dinge zu informieren. Zwar gibt es eine offizielle Wikipdia-App für Android, doch es schadet bekanntlich nichts, mal auf Alternativen hinzuweisen. LoboWiki ist eine kostenlose und werbefreie App für Geräte ab Android 4.0, welche Wikipedia-Inhalte in Holo-Optik darstellt.

Das Interessante: LoboWiki öffnet die Beiträge nicht nur einfach, sondern behält eure Suchbegriffe in einer Liste und speichert diese Artikel auf dem Smartphone zwischen, sodass ihr auch offline Zugriff auf die Texte habt. Per Swipe könnt ihr zwischen euren gespeicherten Suchbegriffen, beziehungsweise Beiträgen auch wechseln. Die Wikipedia-Sprache kann in den Einstellungen auf die deutsche Sprache festgelegt werden. Definitiv ein Tipp, ist eine tolle App, da sie nicht nur die Beiträge komplett puffert, sondern via Menü auch das Anspringen der einzelnen Kapitel erlaubt. Alternativ wisst ihr ja bestimmt, dass ihr euch aus Beiträgen eigene eBooks erstellen könnt, oder?


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16888 Artikel geschrieben.


16 Kommentare

emperor1982 22. Januar 2013 um 10:48 Uhr

Eigentlich eine geile App, leider lässt sie sich aber nicht so einstellen, dass Links im Browser direkt mit der App geöffnet werden. Das ist für mich ein entscheidender Nachteil zur offiziellen App.

Jan-Philippe Schilt 22. Januar 2013 um 10:57 Uhr

Dann zieh Dir Wapedia! Die geht direkt auf und ist besser als die offizielle. Allerdings mit unauffälliger Werbung, ausnahmsweise störts mich nicht.

Volker 22. Januar 2013 um 11:06 Uhr

Wikidroyd?! Komplett offline zu haben, allerdings ohne Fotos und Videos..

ingo_gm 22. Januar 2013 um 11:12 Uhr

@Volker
Danke! Genau danach wollte ich gerade Fragen!

Kennt noch jemand weitere Android Offline Version von Wikipedia?(Stichwort Reisen und Roaming…)

Heiko 22. Januar 2013 um 11:20 Uhr

Ich bevorzuge aarddict (http://aarddict.org/). Ebenfalls komplett offline zu haben, allerdings auch ohne Fotos und Videos..

neurox 22. Januar 2013 um 11:59 Uhr

Ich kann Wiki Lexikon Pro sehr empfehlen!
Der eine Euro lohnt sich.
Auch Offline und Zeitungen

Martin 22. Januar 2013 um 12:42 Uhr

So, und was bedeutet nun Holo-Optik?

Patrick Niemann 22. Januar 2013 um 13:06 Uhr

Es gibt auch noch “Holo Wikipedia”. Ebenfalls in Holo Optik und man kann es so einstellen, dass sich Wikipedia Links immer in der App öffnen.

Thomas 22. Januar 2013 um 14:44 Uhr

@Heiko (“Ich bevorzuge aarddict”) – wie sinnvoll es ist, eine Desktop-Anwendung, die ansonsten nur für Maemo verfügbar ist, als Alternative zu einer Android-App zu erwähnen, sei jetzt mal dahingestellt… ;)
Trotzdem vielen Dank für den Hinweis, sieht interessant aus.

Heiko 22. Januar 2013 um 14:56 Uhr

@Thomas Dann schau etwas genauer: http://aarddict.org/android/index.html
(Sorry ich hätte den Link vorher komplett angeben sollen). Läuft auf meinem Android hervorragend.

Thomas 22. Januar 2013 um 15:51 Uhr

@Heiko: Hast recht – steht sogar deutlich in dunkelgrau auf hellgrau auf der Hauptseite! Wie konnte ich das bloß übersehen?! ;)
Werd ich mal ausprobieren.

cubi 22. Januar 2013 um 17:32 Uhr

aarddict ist wirklich super. keine werbung, schnell, und dazu noch kostenlos! nur leider ist das selbererstellen von dictionaries für mich semibegabten user zu komplex, da lad ich lieber fertige runter. aber selbst die sind bei aarddict momentan aktueller als z.b. bei wikidroyd!

Alexs77 22. Januar 2013 um 20:05 Uhr

Hmm, weiß ja nicht, aber irgendwie reicht mir die inzwischen recht gut gemachte mobile Version der Website.

Welchen Vorteil bieten denn solche Wiki Apps?

Wenn ich Wikipedia nutze, dann häufig, weil ich bei Google über Links zur Wikipedia stolpere.

cubi 22. Januar 2013 um 20:57 Uhr

wissen per fingertipp verfügbar an allen orten, wo du keinen internetzugang hast/brauchst/willst… ich finde es gibt schon gute argumente dafür. aber gut, an orten mit wlan oder gutem handynetz und nur geringer nutzung tuts die website sicher auch!

alexs77 22. Januar 2013 um 21:02 Uhr

Hmm, ja gut, okay. Bin aber selten an Orten wo ich kein Internet habe und gleichzeitig dann aber auch noch was in det Wikipedia suchen will.

Aber, okay, ist das eben nichts für mich. Auch gut. Für die, die es brauchen, die werden es schon zu schätzen wissen :-)

juergen 23. Januar 2013 um 01:36 Uhr

Sicher eine gute App.
Leider ist es mir, trotz Spracheinstellung, nicht gelungen auf die deutsche Wikipedia zu gelangen.
Schade…


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.