LibreOffice 3.3: kostenlose Office-Suite

25. Januar 2011 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Twix hieß früher Raider und LibreOffice eben OpenOffice. Warum und weshalb, hatte ich euch ja bereits einmal erzählt. Für die Erbsenzähler: LibreOffice ist ein Fork – OpenOffice gibt es weiterhin. Nun können alle von euch, die bisher nur Finalversionen nutzten, auch die von LibreOffice 3.3 nutzen. Heute erschienen und mit allen Features aus OpenOffice. Für die meisten von uns wird sicherlich im privaten Bereich LibreOffice reichen, sodass man nicht zwingend zum kostenpflichtigen Microsoft Office greifen muss.

In diesem Sinne – verabschieden wir uns gedanklich vom Namen OpenOffice und gewöhnen uns an LibreOffice. LibreOffice 3.3 bekommt ihr für Mac, Windows und Linux. Fröhliches kalkulieren, Schreiben etc. 😉 (via t3n)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.