LG zeigt auf der CES 2017 neue 4K-Monitore mit HDR

15. Dezember 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: André Westphal

lg-4k-monitor-hdrLG hat nicht erst seit gestern Monitore mit 4K-Auflösungen bzw. Ultra HD im Angebot. Beispielsweise hat sich 2016 der 27UD58-B als recht beliebt erwiesen. Auch 2017 wollen die Südkoreaner neue Modelle mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf den Markt bringen. Neu ist jedoch die Unterstützung für HDR10, was bei Streaming und Ultra HD Blu-rays für noch lebensechtere Farben und gesteigerte Kontraste zwischen Hell und Dunkel sorgt. LGs neuer 32-Zoller mit IPS-Panel, der 32UD99, unterstützt jedenfalls HDR und soll laut Hersteller auch 95 % des DCI-P3-Farbraumes abdecken.

Entsprechend will LG den Monitor auch für professionelle Anwender bewerben. Allerdings sei der Monitor laut LG auch bestens für Spielekonsolen geeignet, da die Microsoft Xbox One S und die PlayStation-Modelle ja nun generell HDR bieten. Außerdem bindet der Monitor auch direkt USB Typ-C als Schnittstelle ein – auch zur Übertragung von Bilddaten. Mit seinem nahezu rahmenlosen Design sollte der 32UD99 jedenfalls mit Sicherheit viele Freunde finden.Zu den weiteren Details des neuen LG 32UD99 schweigt sich der Hersteller noch aus. So wären natürlich genauere Angaben zu Kontrast, Helligkeit, weiteren Schnittstellen und vor allem dem Preis und Erscheinungszeitraum sehr spannend.

lg-32ud99-4k-hdr-monitor

LG kredenzt aber noch ein zweites, neues Modell: Den 34UM79M im „UltraWide“-Format von 21:9. LG fügt diesem Monitor auch noch die Bezeichnung „Mobile+“ hinzu, da es sich laut den Südkoreanern um „den weltweit ersten Multimedia-Monitor handelt, der Chromecast unterstützt“. Sprich man kann von mobilen Endgeräte direkt an den Monitor streamen.

lg-34um79m-ultra-wide

Mit weiteren Details zum LG 34UM79M wird aktuell noch gegeizt, so dass man wohl die CES 2017 abwarten muss. Dort wird LG die just angekündigten Monitore dann schließlich mit allen weiteren Daten präsentieren.

(via LG)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2458 Artikel geschrieben.