LG V30: LG bestätigt 6 Zoll FullVision OLED-Display

3. August 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt Neuigkeiten zum V30 von LG. Nicht durch irgendeinen obskuren Leak, sondern ganz offiziell, in typischer LG-Manier. Das LG V30 wird bekanntlich am 31. August vorgestellt, soll unter anderem mit einer Dual-Kamera und Snapdragon 835 ausgestattet sein, aber eben auch ein FullVision-Display verbaut haben. Eben jenes Display hat LG nun zum Detail vorgestellt und verrät sogar noch andere Dinge über „das nächste LG-Flaggschiff“ (LG vermeidet selbst die Nennung V30, lässt aber keine Zweifel daran, dass es sich um das V30 handelt).

Es wird sich um das erste OLED Display handeln, das den FullVision-Zusatz trägt, also im 18:9-Format daherkommt. Die Auflösung des Displays beträgt 1440 x 2880 Pixel, die Diagonale wird 6 Zoll betragen. Das sorgt dafür, dass das Gehäuse des V30 kleiner sein wird als das des V20, oben und unten wurden am Rand 20 und 50 Prozent eingespart, und sogar von der Repositionierung des Logos auf die Rückseite berichtet LG.

Das Display wird außerdem HDR 10 unterstützen. In Sachen Farbräume werden 148 Prozent sRGB abgedeckt und 109 Prozent DCI-P3. Es handelt sich bei LGs OLED-Display um ein sogenanntes P-OLED-Display, die Pixel werden auf Kunststoff anstatt auf Glas aufgebracht. Das hat den Vorteil, dass man das Display an den Seiten biegen kann.

Geschützt wird das Ganze dann durch Corning Gorilla Glass 5, so wird trotz der Ergonomie durch die Abrundungen an den Seiten auch eine gewisse Stabilität erreicht. Auch ein Einbrennen des Bildes – ein Problem, das OLED-Displays heute längst nicht mehr so stark haben wie in der Vergangenheit – soll mit dem P-OLED Display nicht vorhanden sein, gleichzeitig soll durch die Scantechnologie und die Ansteuerung der Pixel Energie eingespart werden.

Ob das eingefügte Bild tatsächlich ein Stück des LG V30 zeigt oder nur ein Platzhalter ist? Es könnte sich durchaus um die Unterseite des LG V30 handeln, passt zumindest sehr gut zu den bisherigen Leaks.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.