LG und Samsung im 3. Quartal: Smartphone-Sparten schwach, trotz gestiegener Verkäufe

29. Oktober 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

artikel_samsungQuartalszahlen, für uns weniger wegen der umgesetzten Summen interessant, vielmehr interessieren uns Verkaufszahlen zu Geräten. Bekannt sind diese nun auch für Samsung und LG. Besonders interessant ist hier Samsung, das Galaxy S6 und seine Artverwandten sollten das Ruder ja wieder herumreißen, nachdem das Geschäft mit Smartphones in den letzten Quartalen immer schwächer wurde. Insgesamt konnte Samsung einen größeren Gewinnsprung verzeichnen, das liegt aber weniger am Smarpthone-Geschäft als vielmehr an einem günstigen Wechselkurs und einem guten Geschäft mit anderen Produkten.

ZahlenQ315_samsung

So konnte Samsung den Smartphone-Umsatz zwar leicht steigern, der Gewinn fiel aber geringer aus, was an den nötigen Preisanpassungen lag. Der Konkurrenzkampf ist groß und so war Samsung gezwungen, auch die Preise von High-End-Geräten zu senken. Für nächstes Quartal wird hier ebenfalls ein eher schwaches Geschäft erwartet. Etwas erstaunlich, wenn man bedenkt, dass das Weihnachtsquartal für alle Smartphone-Hersteller das beste des Jahres ist. Die zusammengefassten Zahlen seht Ihr in oben eingefügter Grafik (in Billionen KRW). Insgesamt soll Samsung 105 Millionen Telefone verkauft haben, hier sind 84 Millionen Smartphones enthalten, wie das Manager Magazin mit Verweis auf die Nachrichtenagentur Yonhap berichtet. Eine Steigerung im Vergleich zum Vorquartal, hier soll man knapp 74 Millionen Smartphones verkauft haben.

Auch bei LG schwächelt das Smartphone-Geschäft. Zwar wurden weltweit 14,9 Millionen Smartphones ausgeliefert, was einer Steigerung von 6 Prozent gegenüber dem letzten Quartal darstellt, der Umsatz fiel aber um 7 Prozent auf 2,89 Milliarden US-Dollar, im Jahresvergleich sogar 21 Prozent weniger. Eine Verbesserung in diesem Bereich erhofft sich LG durch das Nexus 5X, das neben dem Nexus 6P von Huawei in direkter Zusammenarbeit mit Google verkauft wird. Auch das – hierzulande nicht erhältliche – V10 soll für eine Steigerung sorgen.

Zahlen_Q315_LG

Andere Bereiche bei LG konnten sich steigern, wenn auch teilweise nur in sehr geringem Maße. Die besten Sparten waren LG Home Entertainment und LG Home Appliance & Air Solution. UHD- und OLED-TVs sind im Bereich Home Entertainment die Produkte, die für Wachstum sorgen. Für das nächste Quartal möchte LG das Marketing im High-End-TV-Bereich stärken, um so den Umsatz weiter anzukurbeln.

Wer tiefer in die Zahlenspiele der Hersteller eintauchen möchte, findet Samsungs Statement hier und die komplette Präsentation von LG an dieser Stelle.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.