LG stellt die beiden neuen Projektoren Allegro und MiniBeam vor

21. August 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: André Westphal

LG stellt zwei neue Projektoren vor, die ihr auch schon bald auf der IFA 2017 bestaunen könnt: den ProBeam Ultra-Kurzdistanzprojektor Allegro (HF85JS) mit Laser-Technologie sowie den LG MiniBeam PH30JG. Leider schweigen die Südkoreaner noch zur genauen Verfügbarkeit und den Preisen der beiden Beamer, geben aber immerhin schon die gesamten, technischen Daten bekannt. Etwa kann der Allegro bei nur 12 cm Abstand zur Leinwand bereits eine Diagonale von 2,54 m erzeugen. Bei 20 cm schafft er bereits 3,04 m.

Der LG Allegro nutzt eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Als maximale Helligkeit nennt LG 1.500 Lumen. Im Lieferumfang liegt eine Magic Remote zur Bedienung bei. Auch Sharing-Funktionen über Miracast, DLNA, die TV-Plus-App und Android sowie iOS stehen zur Verfügung. Zudem ist Bluetooth als Schnittstelle eingebunden, um den Sound kabellos an Lautsprecher weiterzureichen. Alternativ könnt ihr die integrierten Stereo-Lautsprecher mit je 3 Watt einspannen.

Der LG Allegro unterstützt auch im Expertenmodus die erweiterte Bild- und Farbkalibrierung. Als Lautstärke nennt LG im Eco-Modus weniger als 26 dBA, was aber für euch nicht so viel heißen muss, denn meistens betreibt man einen Beamer zugunsten der Bildqualität ja nunmal im Standard-Modus. Und da geht es dann eher gen 30 dBA. Der LG Allegro wiegt nur 3 kg und bietet als Schnittstellen unter anderem noch zweimal USB, zweimal HDMI, Audio-Out und Audio-In sowie S/PDIF. Dabei könnt ihr auf die manuelle 4-Punkte-Trapezkorrektur setzen oder sie auch automatisch einstellen.

Der LG Allegro (HF85JS) misst ohne Standfuß nur 118 x 174 x 189 cm. Im Lieferumfang sind außerdem noch eine Bedienungsanleitung, die Magic Remote Control, ein externes Netzteil und Batterien enthalten. Drei Jahre gewährt LG auf den Beamer Garantie.

Zudem hat LG noch den MiniBeam vorgestellt, einen mobilen Projektor mit eingebautem Akku, der etwa vier Stunden durchhalten soll. Der Beamer kann außerdem auch um 70° nach oben gerichtet werden, damit das Bild höher an die Wand bzw. sogar die Decke gestrahlt wird. Via USB Typ-C werden dann Zuspieler wie Smartphones, Tablets, Notebooks oder andere Gerätschaften angeschlossen. Über den gleichen Anschluss lässt sich auch der Akku mit 9.000 mAh aufladen. Genau wie der Allegro kann auch der MinoBeam via Bluetooth Audio an andere Geräte weitertratschen.

Der LG MiniBeam PH30JG arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Für die Lampe sollen ca. 30.000 Stunden Lebensdauer drin sein. Als Helligkeit nennt LG für diesen Beamer 250 Lumen. Durch das geringe Gewicht von nur 490 Gramm und die Maße von 85,5 x 146,9 x 36,5 mm passt der Projektor auch unterwegs gut in die Tasche. Neben dem bereits erwähnten USB Typ-C stehen auch noch HDMI (MHL), 3,5-mm-Audio,Cinch, Component und USB Typ-A zur Verfügung. Zudem ist ein integrierter Mono-Lautsprecher mit 1 Watt an Bord.

Der LG Mini Beam schafft eine Diagonale von 20 bis 100 Zoll. Auch hier liegt eine Fernbedienung im Lieferumfang bei. Auch auf den LG MiniBeam PH30JG gewährt LG 36 Monate Garantie.

Nun fehlen eben nur noch die Preise und Erscheinungsdaten zu den LG Allegro (HF85JS) und MiniBeam PH30JG. Denn vor allem die Preisempfehlungen sind hier das Ausschlaggebende.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2376 Artikel geschrieben.