LG Smartwatch mit 3G-Funktionalität bei der FCC aufgetaucht

26. September 2014 Kategorie: Wearables, geschrieben von:

Smartwatches sollten der große Trend 2014 werden. Zahlreiche Modelle wurden bereits vorgestellt, viele sind auch schon erhältlich. Aber ganz ehrlich, habt Ihr draußen, im echten Leben, schon einmal jemanden eine Smartwatch nutzen sehen? Abseits von Messen kam mir bisher keiner mit so einer Uhr eines großen Herstellers entgegen, selbst die Pebble sah ich bisher nur an Bloggerhandgelenken. Dennoch streiten sich die Hersteller bereits um die vermutlich nicht vorhandenen Marktanteile. Und werfen munter weiter Smartwatches auf den Markt.

LGVC100P

Auch LG hat bereits eine Smartwatch im Verkehr, die G Watch. Die G Watch R ist ebenfalls bereits angekündigt, soll ab Oktober verfügbar sein. LG scheint aber eine weitere Smartwatch in der Mache zu haben, diese ist fast so groß wie die Samsung Gear S und wird ebenfalls ein 3G-Modul an Bord haben. Man wird sie also auch ohne gekoppeltes Smartphone nutzen können, um online Dinge erledigen zu können. Dies geht aus Unterlagen der Zulassungsbehörde FCC hervor.

Die Maße der LG VC100 / VC100P sind 57,7 x 35,5 mm. Zum Vergleich, die LG G Watch misst 46,5 x 37,9 mm. Die Maße und die CDMA-Fähigkeit der LG VC100 / VC100P sind die einzigen Infos, die zu LGs neuer Smartwatch vorliegen. Sollte diese so kommen, also noch größer, dafür aber ohne zwingende Smartphone-Kopplung, wäre das interessanter für Euch als das, was heute an Smartwatches angeboten wird? Oder wartet Ihr immer noch auf eine „normale“ Uhr, die dennoch alles kann?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: GforGames |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.