LG Signature OLED TVs G6 und E6 vorgestellt – das braucht jedes Wohnzimmer

5. Januar 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_lgNachdem LG bereits vor ein paar Tagen sein 2016er Lineup der TV-Geräte präsentiert hat, gab es zur CES Keynote des Herstellers endlich auch einen Einblick in die neue Signature-Produkte. Neben optisch sehr stark wirkenden Home Appliance Produkten gibt es auch noch einmal neue Fernseher, die als Signature Edition laufen. Je zwei Modelle gibt es vom G6 und E6, alle haben eines gemeinsam: ein UHD-OLED-Panel, das HDR unterstützt. LG nennt dies in diesen Modellen HDR Pro. Eine weitere Gemeinsamkeit ist die „Picture on Glass“-Designsprache, die letztendlich erst durch die superdünnen OLED-Panels ermöglicht wird.

LG_G6_E6

Gerade einmal 2,57 mm sind diese Panels dick, abgedeckt werden sie durch eine durchscheinende Glasrückseite. So entsteht die unfassbar schlank wirkende Silhouette der Geräte. Im Fuß befindet sich dann die Technik sowie nach vorne gerichtete Soundbar-Lautsprecher. LG hat sich bei diesen Modellen auf das bestmögliche Bild kombiniert mit bestmöglichem Sound konzentriert. Für den Sound wurden auch die Spezialisten von Harman Kardon herangezogen.

LG_signature

Alle neuen TV-geräte von LG sind außerdem mit webOS 3.0 ausgestattet. Die Neuerungen hierzu haben wir an dieser Stelle schon vorgestellt. Über Preise der Signature-Modelle schweigt sich LG noch aus, ab März sollen sie verfügbar sein. Die E6-Modelle gibt es mit Bilddiagonalen von 55 und 65 Zoll, die G6-Modelle in 65 und 77 Zoll. Zeit schon einmal Platz im Wohnzimmer zu schaffen und das Sparschwein zu schlachten, es wird wohl wenige Menschen geben, die sich nicht so einen TV ins Haus holen würden. Vielleicht ganz gut, dass noch kein Preis bekannt ist.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8473 Artikel geschrieben.