LG Q1 2017: Weiße Ware sorgt für mehr Umsatz

27. April 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

LG hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2017 vorgelegt. Die sehen gesamt recht erfreulich aus, 12,7 Milliarden Dollar wurden umgesetzt, eine Steigerung von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis lag bei 798,3 Millionen Dollar, eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, während die Home Appliance & Air Solution Sparte den höchste operative Ergebnis seit 8 Jahren ablieferte. 10 Prozent mehr als im Vorjahresquartal und 15 Prozent mehr als im Vorquartal erwirtschaftete diese Sparte.

Asien und Lateinamerika sind in diesem Bereich wichtige Wachstumsmärkte für LG, aber auch im heimischen Markt ist das Interesse an den Produkten groß, 33 Prozent mehr Verkäufe erreichte LG mit TWINWash Waschmaschinen, Klimaanlagen und einigen Kühlschränken.

Die LG Home Entertainment Company setzte 3,75 Milliarden Dollar um, eine Steigerung von 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Vor allem im Premiumbereich konnte LG hier mehr verkaufen und ist auch der Meinung, im nächsten Quartal so weiterzumachen.

Die LG Mobile Communications Company kann zwar einen leichten Zuwachs verzeichnen, 2,61 Milliarden Dollar Umsatz sorgen für eine Steigerung von 2 Prozent im Jahresvergleich. 14,8 Millionen Smartphones konnte LG im vergangenen Quartal absetzen, 10 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Das LG G6 und neue Mittelklasse-Modelle sollen den Trend fortführen, allerdings könnte der Preiskampf und Modelle der Konkurrenz für Probleme sorgen.

Die LG Vehicle Components Company wuchs ebenfalls wieder enorm, 759,2 Millionen Dollar in Verkaufen bedeuten eine Steigerung von 48 Prozent im Jahresvergleich. Grund hierfür ist eine große Kooperation mit General Motors.

Bis auf die Mobilsparte sieht das bei LG schon alles sehr positiv aus, allerdings sieht die Mobilsparte bei einigen Herstellern aktuell nicht so rosig aus.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8893 Artikel geschrieben.