LG P990 Optimus Speed: Dual Core Smartphone mit Tegra 2-Chipsatz

2. März 2011 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Einen Vorteil hatte die CeBit schon einmal für mich: ich konnte pauschal erst einmal ein LG P990 Optimus Speed bekommen, das neue Smartphone von LG mit Dual Core CPU auf Basis von Nvidia Tegra 2. Ich konnte den Hobel sogar direkt mitnehmen, liegt hier jetzt bei mir auf dem Schreibtisch und wird produktiv genutzt (muss ich aber bald wieder abgeben – leider!).

Es ist das erste Dual Core-Handy, welches ich in die Hände bekomme, von daher kann ich keine Vergleiche zu anderen Geräten ziehen. Aber im Vergleich zum HTC Desire oder zum Motorola kann ich schon etwas zur Optik sagen: diese ist wesentlich besser. Das Gerät fühlt sich sehr wertig an, es gibt keine haptischen Tasten wie beim HTC Desire. Ich mag die schlichte Front, einfach schick & dezent.

Technische Daten? Hat es! 😉

  • 1 Ghz-Dual-Core Prozessor vom Typ NVIDIA Tegra 2
  • Android 2.2 “Froyo” Betriebssystem, Upgrade auf 2.3 Gingerbread wird kommen.
  • 4-Zoll (10,16-Zentimeter) Touchscreen-Display mit WVGA-Auflösung (800×480 Pixel)
  • 8 GB Speicherplatz
  • MicroSD-Kartenslot für Speicherkarten bis 32 GB Kapazität
  • 1500mAh Akku
  • 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz für Fotos und Videos
  • 1.3-Megapixel-Kamera auf der Front für Videotelefonie
  • HDMI
  • Aufnahme von 1080p (Full-HD/1920×1080 Pixel) Videos im MPEG-4/H.264 Format und Wiedergabe
  • Micro-USB-Schnittstelle
  • DLNA (Digital Living Network Alliance)
  • Sensoren für die Neigung und Beschleunigung

Ich bekam das Gerät Montag Abend und nutze es seitdem. Von daher kann ich ja meine erste Meinung kundtun, wobei man sagen muss: es gibt jetzt zwar die Nvidia TegraZone, aber ansonsten nutze ich weiterhin die Applikationen, die ich vorher auch nutzte (und die ohne Dual Core auch rund liefen).

Das Display ist ein normales LCD-Display, hat aber dennoch wunderbare Farbe und eine gute Helligkeit. Was mittlerweile natürlich interessant ist: die kleinen Smartphones haben mehr Power, als die Rechner und Notebooks vergangener Tage und so kann man beim LG P990 Optimus Speed auch in Full HD Filme aufnehmen und diese per HDMI am TV wiedergeben.

 

Freunde des Streamens (so wie ich) werden sich freuen, dass sie Bild und Ton per DLNA auf den heimischen Rechner oder TV beamen können. Natürlich ist auch mit SmartShare ein DLNA Client verbaut, mit dem ihr auf euer NAS zugreifen könnt.  Das sind so die kleinen Dinge, auf die ich echt abfahre.

Die Cam hat 8 Megapixel, aber scheinbar bin ich zu doof, mit dieser gute Fotos hinzubekommen. Ich finde, die Fotos wirken milchig – eine Tatsache, die ich auch beim HTC Desire bemerkte. Anyway – so viele Bilder machte ich bisher nicht, da ich kein Freund von Handy-Knipsen bin. Ich hänge jetzt mal keine gemachten Bilder an, erst wenn ich mich näher damit befasst habe. Ihr wollt sicherlich keine schlechten Bilder meiner Nymphensittiche sehen, die oft als Versuchskaninchen herhalten.

Wie ihr vielleicht sehen könnt, wurde die Android-Oberfläche von LG angepasst. Kennt man ja auch von HTC, da nennt sich das Ganze dann Sense. Sind ein paar Widgets dabei, gefällt mir persönlich ganz gut. Alles in allem kann man sagen, dass mir das LG P990 Optimus Speed besser gefällt als jedes Handy, mit dem ich bisher rumspielen durfte. Ich mag die angepasste Oberfläche und das Äußere. Mehr zum LG P990 Optimus Speed könnt ihr bei meinen Freunden vom LG Blog lesen.

Das LG P990 Optimus Speed wird ab nächster Woche auf dem deutschen Markt verfügbar sein und kostet momentan in der Amazon-Vorbestellung knapp 499 Euro.

Bei Fragen gilt wie immer: fragen. Ich versuche dann nach meinen Möglichkeiten zu antworten.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22946 Artikel geschrieben.