LG Nexus 5 2015 auf vermeintlicher Präsentationsfolie zu sehen

10. September 2015 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

nexus 2015Die italienische Website Gli Stockisti hat laut eigenen Aussagen von einer vertrauenswürdigen Quelle eine offizielle Präsentationsfolie des kommenden Nexus 5 2015 zugespielt bekommen. Auf dem verschwommenen Bild ist die Rede vom „Project N3“ bzw. „The Next Nexus“. Unter der Überschrift sieht man ein durch Mr. Blurrycam bearbeitetes Bild des neuen Smartphones, das gemeinsam mit Android 6.0 (Marshmallow) auf die Welt der Android-Fans losgelassen werden soll.

Ob an dem Bild was dran ist, lässt sich natürlich schwer sagen: Wir mahnen alle Betrachter zur Vorsicht, da es sich auch locker um einen Fake handeln könnte. Parallel zum Bild gibt es nochmals eine Runde Daten: Das LG Nexus 2015 soll ein Display mit 5,2 Zoll und 1080p einsetzen. Für das Innenleben stehen ein Qualcomm Snapdragon 808 mit sechs Kernen, 1,8 GHz Takt und 64-bit, sowie 32 bis 64 GByte Speicherplatz und 3 GByte RAM im Raum. Die Italiener sprechen zwar von 2 GByte, das erscheint angesichts vorheriger Leaks und der Tatsache, dass alle High-End-Smartphones aktuell mit mindestens 3 GByte RAM erscheinen jedoch arg unwahrscheinlich.

nexus 2015

Für die Kameras des Nexus 2015 von LG sind 12,3 bzw. 5 Megapixel möglich. Die Hauptkamera soll neben einem Laser-Autofokus wie am LG G4 auch einen speziellen LED-Blitz für natürliche Farben integrieren. Ebenfalls zählen laut Gerüchteküche ein Fingerabdruckscanner plus ein Akku mit 2700 mAh zur Ausstattung. Wie bereits erwähnt, ist weniger spekulativ, dass natürlich Android 6.0 alias Marshallow als Betriebssystem herhalten wird.

Offiziell könnte das Nexus von LG als Nexus 5X auf den Markt kommen. Die offizielle Vorstellung steht wohl für Ende September an. Parallel soll auch ein neues Nexus-Modell aus der Feder des chinesischen Herstellers Huawei erscheinen. Nochmals gilt es jedoch zu betonen, dass alle hier erwähnten Angaben aktuell noch als Gerüchte zu bewerten sind. Denn sowohl LG, Google als auch Huawei schweigen durch die Bank weg. Zwar verweist die für den neuesten Leak verantwortliche, italienische Website auf eine „vertrauenswürdige, interne Quelle“ – aber es wäre nicht das erste Mal, dass sich sein derartiger Hinweis als heiße Luft entpuppt.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1443 Artikel geschrieben.