LG G6 verkauft sich nicht so gut wie erwartet

27. Juli 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Es ist wieder einmal Zeit für Quartalszahlen. Während es bei einigen Firmen recht einfach ist, den Erfolg spezifischer Geräte herauszulesen, so sieht es bei Firmen wie Samsung und LG oftmals schlecht damit aus, da die ja doch eine Ecke mehr im Angebot haben. LG selber schlüsselt die einzelnen Sparten auf, nennt für diese Gewinn oder Verlust. Interessant zu sehen bei der mobilen Sparte von LG: Man verzeichnet einen operativen Verlust von 117 Millionen Dollar. Man hat auch einen Mitschuldigen ausgemacht: Die Premium-Smartphones – und damit ist natürlich auch das LG G6 gemeint.

Dessen Verkäufe sind demnach schlechter gelaufen als erwartet. Man hoffe aber, dass man die Leistung wieder verbessern könne, habe man doch gerade erst die Q-Reihe vorgestellt und in den nächsten Wochen stehe ja noch ein Launch eines High-End-Gerätes vor der Tür. Klaro, damit ist das LG V30 gemeint, welches im Rahmen der IFA 2017 in Berlin präsentiert wird. Ich persönlich fand das LG G6 gut, ein herrlich unaufgeregtes Gerät. Aber LG merkte recht rasch, dass nicht viele zuschlugen und so sank der Preis wieder einmal recht flott.

Zu LG gesamt: Das Unternehmen fuhr im zweiten Quartal 2017 12,89 Milliarden US-Dollar Einnahmen ein. Das sind vier Prozent mehr als im Vergleichsquartal im letzten Jahr. Diese Einnahmen bedeuten unter dem Strich ein operatives Ergebnis von 588,2 Millionen US-Dollar.

LG V30 taucht mit Snapdragon 835 und 4 GB RAM bei Geekbench auf

LG V30: Vorstellung am 31. August, kommt es mit Android 8.0?

So soll das LG V30 aussehen

LG V30: Slider-Smartphone mit zwei Bildschirmen weckt Interesse


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24540 Artikel geschrieben.