LG G6 posiert erneut für Foto und sieht glänzend aus

3. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das LG G6 wird zum Mobile World Congress Ende des Monats vorgestellt, LG möchte mit diesem Modell wieder erfolgreicher sein als letztes Jahr mit dem G5. Letztes Jahr wagte man bei LG etwas, allerdings kam das bei den Kunden nicht so gut an wie erwartet. Beim G6 soll sich LG nun wieder auf ein eher konservatives Smartphone besinnen, das zwar trotzdem mit Features wie Dual-Kamera und 18:9-Display ausgestattet ist, aber eben keine Experimente hinsichtlich Design und Funktionalität eingeht. Es gab schon Bilder zu sehen, die das Gerät zeigen sollen, Business Insider hat nun ein neues veröffentlicht, das ein wenig anders aussieht.

Das auf dem Bild zu sehende Modell soll „nah am finalen“ Gerät sein. Auffällig ist das glänzende Finish des Gehäuses, das sieht anders aus als das, was wir bisher vom LG G6 sahen. Könnte natürlich daran liegen, dass die bisherigen Bilder von Prototypen stammen. Zu sehen ist auch die Dual-Kamera und der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite. Ich behaupte einfach einmal, dass die glänzende Version nicht die einzige sein wird, die LG anbieten wird. Wird sicher nicht jedem gefallen und es ist ja auch so, dass so eine Oberfläche ein brutaler Fingerabdruckmagnet ist.

So rein vom Anschauen sieht das schon nett aus, sowohl was das Gesamtdesign als auch die glossy Oberfläche angeht, bevorzugen würde ich aber doch eine matte Variante – in welcher Farbe auch immer. Und Ihr so?


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8765 Artikel geschrieben.