LG G6 lässt sich nun über das offizielle Bootloader-Unlock-Tool freischalten

31. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Die europäische Variante des LG G6, also eben jene, die ihr auch in Deutschland erstehen könnt, wird nun vom offiziellen Bootloader-Unlock-Tool des Herstellers unterstützt. Das bedeutet, über die Software könnt ihr den Bootloader des Smartphones freischalten. Auch wenn diese Option in erster Linie für Entwickler gedacht ist, hindert euch natürlich auch als normaler Nutzer niemand daran, die Möglichkeit am LG G6 auszutesten.

LG hat das G6 (H870) nun jedenfalls bei der Liste der durch Bootloader Unlock unterstützen Smartphones ergänzt. Zuvor funktionierte das Procedere bereits bei den G5, V10 und V20 – jeweils aber nur bei spezifischen Varianten für bestimmte Märkte. Deswegen beschränkt sich da Bootloader-Unlock-Tool nun z. B. auch auf das europäische G6. Solltet ihr also einen Import besitzen, weil ihr z. B. den Quad-DAC nutzen wollt, der bei der europäischen Version gestrichen wurde, müsst ihr noch ausharren.

Mit dem LG Bootloader Unlock könnt ihr eurer G6 nun jedenfalls für Custom-ROMs und das Rooten bereit machen. Für das Procedere über das offizielle Tool von LG benötigt ihr dann aber zusätzlich das Android SDK und ADB, um eure IMEI zu verifizieren und einen Key zum Entsperren zu generieren. Ist alles auch für Laien machbar, erfordert aber eben durchaus etwas Geduld. LG liefert euch dazu aber auch eine englischsprachige Schritt-für-Schritt-Anleitung.

(via AndroidPolice)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2072 Artikel geschrieben.