LG G2 soll Android L und LG G3-UI bekommen

25. August 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Aus zuverlässiger Quelle will TuttoAndroid Neuigkeiten zum LG G2 erfahren haben. Von vielen als das Top-Smartphone 2013 angesehen, erfreut es sich auch heute noch großer Beliebtheit, was auch durch den mittlerweile sehr niedrigen Preis für das Gerät begründet ist. Der Nachfolger, das LG G3 ist zwar kein schlechtes Smartphone, hat aber doch den ein oder anderen Kritikpunkt einstecken müssen.

LG G2 Turn Off

Der Produktmanager von LG Italien hat in einem Hangout bestätigt, dass das LG G2 mit einem Update versorgt wird, welches das GUI des G3 auf das G2 bringen wird. Ursprünglich sollten nur Teile davon übernommen werden. LG heimste aber bereits 4 Designpreise für die Oberfläche ein und entschloss sich daher, dass die Oberfläche zusammen mit einigen neuen Features auch auf das G2 kommen wird.

Neuigkeiten gibt es auch bezüglich eines Android L-Updates für das LG G2. Die Quelle sagt, dass Android L vermutlich das letzte Update für das LG G2 sein wird. Eigentlich nicht überraschend. Geht man davon aus, dass Google 18 Monate „Update-Garantie“ für seine Nexus-Geräte gibt und das LG G2 erst letztes Jahr zur IFA kam, sollte ein L-Update auf jeden Fall noch drin sein. Ja, LG ist nicht Google, LG möchte aber sicher nicht als Spielverderber dastehen. Zumal LG früher nicht gerade bekannt für eine gelungene Update-Politik war und man sich das Vertrauen der Nutzer, das man gerade zurückgewinnt, sicher nicht so leicht verspielen will. Wann das Update jedoch kommen soll, ist nicht bekannt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9408 Artikel geschrieben.