LG G Pro Lite vorgestellt: Einsteiger-Phablet mit Stylus

10. Oktober 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

LG hat mit dem LG G Pro Lite ein neues Smartphone mit 5,5 Zoll Display vorgestellt. Das Gerät ist zudem mit einem Stylus ausgestattet und kommt auch als Dual-SIM-Variante auf den Markt. Dual-SIM heißt in diesem Fall, dass zwischen den beiden SIM-Karten per Hotykey umgeschaltet werden kann. Der 3.140 mAh Akku soll für eine lange Laufzeit sorgen. Außerdem sind Stereo-Lautsprecher an Bord.

lg_g_pro_lite_17

Softwareseitig hat man sich an den anderen Geräten der G-Reihe orientiert. So stehen Features wie „Knock-On“ (Doppel-Tap, um das Smartphone aufzuwecken) oder „Pause & Resume“ (Videoaufnahme in Abschnitten) zur Verfügung. Auch „QSlide“, „QuickMemo“ und „QTranslator“ sind auf dem Gerät vorhanden.

Die technischen Details im Überblick:

  • Prozessor: MT6577 1,0 GHz Dual Core
  • Display: 5,5 Zoll (960 x 540 Pixel)
  • Mobilfunknetze: 3G (HSDPA: 7,2Mbps / HSUPA: 5,76Mbps)
  • Speicher: 1 GB RAM, 8 GB ROM, Micro-SD
  • Kamera: Rückseite: 8,0 MP mit BSI-Sensor / Vorderseite: 1,3 MP
  • Akku: 3.140 mAh (austauschbar)
  • Betriebssystem: Android Jelly Bean 4.1.2
  • Abmessungen: 150,2 x 76,9 x 9,4mm
  • Gewicht: 161g
  • Verbindungsoptionen: Bluetooth 3.0, USB2.0, A-GPS, Wi-Fi Direct
  • Farben: Schwarz, wei?

Das LG GPro Lite kommt zunächst in Lateinamerika auf den Markt, gefolgt von Asien, Russland, China, Indien und dem Mittleren Osten. Details zur Markteinführung in Europa gibt das Unternehmen später bekannt.

Einen Preis nennt LG nicht, dieser dürfte aber nicht allzu hoch sein und das LG G Pro Lite somit durchaus ein attraktives Paket für Phablet-Einstiger darstellen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.