LG Flatron E2340T

23. April 2010 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Heute klingelte ausnahmsweise nicht der DHL-Mann bei mir, sondern der Mensch von UPS. Dieser brachte mir ein Testgerät von LG. Vorab sei gesagt: Testgerät! Ich bekomme den Monitor nicht kostenlos sondern kann ihn testen. Hieße sonst ja nicht Testgerät sondern Geschenk. Auch gibt es keine Kohle für das Testen. Das mal so vorab.

Beim LG Flatron E2340T handelt es sich um einen Monitor, der sich sowohl analog als auch digital ansteuern lässt. Die für mich interessante Geschichte ist das LED Backlight. Im Monitor-Bereich besaß ich vorher noch keinen mit dieser Technik, mein aktuelles Gerät ist ein 24″-Gerät von Samsung, genauer gesagt der Samsung 2433BW, den ich irgendwann Mitte / Ende 2008 käuflich erworben habe. Bisher war ich mit meinem Samsung eigentlich zufrieden, aber warum nicht einmal was anderes testen, wenn sich die Gelegenheit bietet?

Der LG Flatron E2340T ist zwar „nur“ ein 23-Zöller, hat aber trotzdem die Standard-Auflösung, die auch 24″-er bieten (1920×1080, also Full HD). Bereits beim Auspacken war ich angenehm überrascht. Der LG Flatron E3240T ist flacher als meine Witze:

Rein gößentechnisch ist das schon ein Unterschied. Der Samsung 2433BW ist schon ein Bolide, der neben meinem 27er iMac nicht so klein aussah – aber der LG wirkt daneben schon etwas verloren. Vorteil: ich habe jetzt ein bisschen mehr Platz auf dem Schreibtisch.

So, hier mal auf den ersten Blick meine bescheidene Meinung:

Bild: gefühlt kräftiger und satter als bei meinem Standard-TFT ohne LED Backlight (SOLL ja nen größeren Farbumfang haben und definitiv weniger Leistungsaufnahme).

Finde ich gut: Flache Bauart. Einfaches OSD. Schlichtes aber dennoch edles Design. Flache Bauart wird auch durch das externe Netzteil möglich. Bedienelemente an der Front, statt wie bei meinem Samsung 2433BW seitlich.

Könnten einige nicht so gut finden: keine Möglichkeit das Gerät an die Wand zu hängen, keine VESA-Vorrichtung. Trotz flachen Designs kann man den LG Flatron E2340T nicht ganz an die Wand schieben, da die Anschlüsse nicht von unten angebracht werden, sondern eben von hinten.

Ansonsten kann ich sagen: noch nicht viel getestet, erst einmal das Bild auf mich wirken lassen. Zocken oder so kann ich erst Sonntag, vorher bin ich voll verplant. Falls ihr Fragen oder Bildwünsche habt – ruhig eben Bescheid sagen (also Fragen, die evtl. nur ich mit Hands on beantworten kann – vorher googlen ;))

Und zum Abschluss noch einmal die groben technischen Daten des LG Flatron E2340T (Link zu meinem Arbeitgeber):

Panel: TN
Kontrast: 5.000.000:1 (ja ja – dynamisch! Reell sind es 1000:1)
Helligkeit: 250 Candelar / m²
Reaktionszeit: 5 ms (r/f)
Reaktionszeit: 2 ms (g2g)
Auflösung: 1920 x 1080
Anschluss: Analog + DVI

Zum Abschluss – die gesamten Bilder:


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24325 Artikel geschrieben.